Samstag, 13. Juli, 19:00

Luftschutzbunker in der Tarpenbekstraße: Ausstellungseröffnung 'Via'

Die jungen Künstlerinnen Burcu Yildiz, Heejung Choi, Senghwa Jeong, Yan Yan und Samira Alizadeh kommen aus unterschiedlichen Herkunftsländern und zeigen mit ihren Werken den Umgang mit ihrem Leben. Dabei verwenden sie verschiedene Medien und Techniken, wie Drucken auf Papier, Glas, Metall, Kunststoff, Stoff, Entwicklung auf Fotopapier und Digitalisieren in Film. Mit diesen Formen von Kunst drücken sie sich in vielen Möglichkeiten aus.

"Das Leben ändert sich immer mit den Umständen durch die Begegnung mit verschiedenen Dingen. Diesen Übergang haben die meisten Designer und Künstler noch nicht vom Lebenssystem auf andere Bereiche übertragen. Der größte Teil von Design und Kunst wird immer als Ergebnis gesehen, ohne sich durch die Umgebung zu verändern. Vielleicht gibt es nur eine temporäre Spur, die durch unsere Erfahrung kontinuierlich interpretiert wird. Dieser Katalysator hilft uns, immer wieder über unser Leben nachzudenken. In dieser Ausstellung „VIA“ bearbeiten wir das Thema mit verschiedenen Medien und Techniken, wie Drucken auf Papier, Glas, Metall, Kunststoff, Stoff, Entwickeln auf Fotopapier und Digitalisieren in Film. So wollen wir den Übergang von der ursprünglichen Zeichnung in verschiedene Formen von Kunst schaffen."

Veranstalterin: Geschichtswerkstatt Eppendorf
Achtung, anderer Ort: Röhrenbunker Tarpenbekstr. 68 Ausstellung geöffnet vom 14. - 27.7., täglich 14:00 - 18:00

Eintritt frei, Spenden erbeten

Kulturhaus heißt jetzt KUNSTKLINIK

Wir sind umgezogen!

Das Kulturhaus Eppendorf heißt jetzt KUNSTKLINIK und ist mit der Geschichtswerkstatt Eppendorf, martini.erleben und den Kooperationspartnern der Hamburgischen Brücke in das Zentrum martini44 gezogen. Wir sind im neuen Haus vor Ort und meistens telefonisch erreichbar. Es gibt noch sehr viel zu tun, deshalb dauert manches etwas länger.

Die neue Homepage kunstklinik.hamburg ist in Arbeit; bis dahin findet Ihr alles hier.

Die aktuellen Kontaktdaten:

KUNSTKLINIK, Martinistr. 44a, 20251 Hamburg
Tel: 040 - 780 50 400, info@kunstklinik.hamburg
Öffentliche Bürozeiten: Mo, Di, Do,11:00 - 13:00, 14:00 - 16:00

(Auf dieser Seite finden sich teils noch alte Kontaktdaten, die wir nicht alle korrigieren, da die neue Website bald kommt).

 

Restaurant Köpke

Restaurant Köpke bei uns im Haus serviert moderne deutsche Küche mit charmanten Akzenten.

Geflüchtete in Eppendorf

Für ein buntes Eppendorf!

Liebe Eppendorferinnen und Eppendorfer, 

voraussichtlich im November dieses Jahres werden die ersten Geflüchteten ihre Folgeunterkunft in der Loogestraße beziehen. Bis zu 104 Menschen werden dort für die nächsten Jahre als unsere Nachbar*innen leben. Für das dritte Quartal 2018 ist der Baubeginn geplant. Betreiberin ist das städtische Unternehmen Fördern und Wohnen (f&w). Das Kulturhaus befürwortet den Bau der Unterkunft und wird sich bei der Integration der Geflüchteten engagieren. Nähere Informationen finden Sie auf der website der Initiative Welcome to Eppendorf.

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit aktuellen Informationen zum Thema 'Geflüchtete in Eppendorf'.

Spenden für das neue Kulturhaus über betterplace.org

Shoppen für das Kulturhaus

Shoppen für das Kulturhaus Teil 2

Unsere Spendenbroschüre

Mehr Informationen über unser Spenden- und Sponsoring-Programm

Hier als pdf-Datei und im Kulturhaus als Heft zum Weitergeben an Interessierte.