LebensWerte Kultur
Nahrung für Körper und Geist

Zwei Ausstellungen, 3. April  bis 20. Juni

 

Judith Turba: "Vegan aber sexy" 
Mit verschiedenen Farb- und Stilmitteln verwurstet die geborene Berlinerin den menschlichen Wahnsinn ironisch-klug zu “Bildern, die die Welt nicht braucht”.
Plakativ und themenstark rebelliert ihre Malerei gegen die Schläfrigkeit der Gesellschaft und den Ernst ihrer Lage.
Judith Turba studierte in Mainz und Kassel und lebt in Marburg, wo sie neben Kindern und Malerei den schönsten Greenshop Marburgs, “Ökoelvis” betreibt.

 


 
Katharina Rot: "Mensch und Tier"  
Katharina Rot ist vegane Künstlerin und Tierrechtsaktivistin aus Hamburg. Ihre Arbeiten reflektieren das gewaltsame Verhältnis zwischen Menschen und Tieren und wollen eine Notwendigkeit für gesellschaftliche Veränderungen aufzeigen. Neben einer Serie zum Thema "Jagd" werden Arbeiten ausgestellt, die die Eindrücke von ihren Besuchen verschiedener Schweinemastanlagen aufarbeiten. Indem die Tiere auf dem Papier als die Individuen auftreten, als die sie behandelt werden sollten, wird mit der Möglichkeit gespielt, über die Zeichnung eine eigene Realität zu schaffen.

Sonntag, 28. April, 11 Uhr mit der Künstlerin Katharina Rot vor Ort

Besichtigung: nach Vereinbarung
Eintritt frei

Projektidee und Realisation: Andrea Jungclaus

in english