Sonntag, 17. Juni, 11:00 - 18:00

Tag der Musik im Kulturhaus Eppendorf:
Konzerte - Workshops - Unterricht zum Ausprobieren - und eine offene Bühne!

Musik zum Selbermachen und Ausprobieren: Zum zweiten Mal findet im Kulturhaus Eppendorf ein klangvoller Tag der Musik statt, der Groß und Klein einlädt, sich musikalisch zu betätigen und Möglichkeiten zum Ausprobieren zeigt.

Chöre und Musikgruppen, die offen für neue Mitglieder sind, stellen sich mit Kurzkonzerten vor, die oft Mitmach-Teile enthalten. InstrumentallehrerInnen bieten Unterricht zum Ausprobieren an. Schnupperworkshops für Stimme, Ukulele und jiddischen Tanz machen Lust auf mehr.

Unser Bistro ist geöffnet und bietet heiße und kalte Getränke sowie kleine Speisen an.

Eintritt und Teilnahme für alle Programmpunkte ist frei. Wir freuen uns über Spenden zur Finanzierung des Tages!

Programmübersicht als pdf-Datei
Programmflyer als pdf-Datei

Im Rahmen des bundesweiten Tags der Musik.

Grafik Instrumente: Freepik

11:00, Saal

kleines Schülerkonzert: Pamela Coats & Friends (Klarinette, Querflöte, Geige, Violoncello)

Es spielen SchülerInnen der Instrumentalklassen von:

Marcela Moreno (Geige u. Bratsche): mehr über sie s.u. bei ihrem Schnupperunterricht um 11:30.

Ornella Betancourt (Querflöte): mehr über sie s.u. bei ihrem Schnupperunterricht um 12:00.

Anibal Perez (Cello) arbeitet seit 2006 als selbständiger Cellolehrer. Er studierte an der Universidad del Valle in Kolumbien. Von September 2012 bis August 2014 absolvierte er bei MenschMusik Hamburg ein Aufbaustudium bei der Cellistin Gesa Riedel. Von März 2014 bis Februar 2015 war er Musiker beim Studentenwohnprojekt 'Pflegen und Wohnen' in einem Altenheim in Hamburg. Zurzeit macht er seinen Master in Musiktherapie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Neben privaten Schülern unterrichtet er Kinder im Rahmen des JeKi-Projekts (Jedem Kind ein Instrument) an verschiedenen Grundschulen Hamburgs.

Pamela Coats (Klarinette): mehr über sie s.u. bei ihrem Schnupperunterricht um 13:00.

Dauer: ca. 30 min, Eintritt frei

11:30, Raum 3

Musikpaten zum Anfassen (und Mitmachen)

Musik liegt in der Luft - wenn ehrenamtliche Musikpaten mit demenzkranken Menschen singen und musizieren.

Aktive Musikpaten stellen sich vor und laden Sie ein, mehr über diese interessante Aufgabe zu erfahren, die Herzen öffnet und Erinnerungen weckt. Singen Sie mit, probieren Sie kleine Instrumente aus und lassen Sie sich begeistern. Und vielleicht bekommen Sie Lust, selbst als Musikpatin oder Musikpate einzusteigen. Von 11:30 - 12:00 und 12:30 - 13:00 Uhr liegt Musik in der Luft. Besuchen Sie uns!

Kontakt: musikpaten@hamburgische-bruecke.de

Dauer: ca. 30 min, Teilnahme/Eintritt frei

11:30 - 12:00, Raum 2

Schnupperunterricht: Geige

Marcela Moreno (Geige u. Bratsche) unterrichtet bereits seit fünfzehn Jahren. Ihr Studium der Geige und Bratsche absolvierte sie an der Universität von Chile, in Deutschland studierte sie Eurythmie und machte eine berufsbegleitende Weiterbildung für Gesangstherapie. Heute wohnt sie in Hamburg, wo sie als Instrumentalpädagogin für Bratsche und Geige an einer Waldorfschule arbeitet. Außerdem widmet sie sich privaten Gesangstherapiesitzungen mit behinderten Kindern.

Teilnahme (und Zuschauen) frei

12:00, Saal

Kinderchöre der Marie-Beschütz-Schule

Seit vielen Jahren hat das Singen in den Chören der Marie-Beschütz-Schule schon Tradition. Kinder der zweiten Klassen und die Kinder der dritten und vierten Klassen gemeinsam können das Chorsingen im Rahmen der Musik- und Kunstangebote wählen. Regelmäßig finden Auftritte der Chöre und auch Aufführungen von Musikkursen und Ausstellungen aus dem Fach Kunst statt. Die Chöre sind in den vergangenen Jahren auf dem Marie-Jonas-Platz-Weihnachtsmarkt, an den weihnachtlichen Seniorenfeiern der Gemeinde St. Martinus, bei den Kulturtagen der Marie-Beschütz-Schule und vielen anderen schulischen Veranstaltungen aufgetreten.

Leitung: Wolfgang Maroldt, Marie-Beschütz-Schule

Dauer ca. 30 min, Eintritt frei

Grafik: freepik

12:00 - 13:00, Raum 4

Schnupperunterricht: Querflöte

Ornella Betancourt gibt seit mehr als zehn Jahren Einzel- und Gruppenunterricht für Kinder ab 5, Jugendliche und Erwachsene. Neben der Querflöte unterrichtet sie Piccolo-, Alt- und Sopranflöte, zudem gibt sie Ukulelenkurse an der Volkshochschule. Zweimal im Jahr gibt es ein Schülerkonzert für all ihre Schüler, da das Vorspielen eine wichtige Erfahrung ist.

Klassik und Folklore sowie Improvisation sind ihre Stärken. Wir werden die jeweils eigenen Musikalität, Spieltechnik der Querflöte, den Klang, die Artikulation, die Digitation, die Atmungstechnik, die Körper Haltung entwickeln. Wir lernen das Notenlesen und auch die Basis der Musiktheorie und Musikgeschichte. 

Teilnahme (und Zuschauen) frei

12:30, Raum 3

Musikpaten zum Anfassen (und Mitmachen)

Musik liegt in der Luft - wenn ehrenamtliche Musikpaten mit demenzkranken Menschen singen und musizieren.

Aktive Musikpaten stellen sich vor und laden Sie ein, mehr über diese interessante Aufgabe zu erfahren, die Herzen öffnet und Erinnerungen weckt. Singen Sie mit, probieren Sie kleine Instrumente aus und lassen Sie sich begeistern. Und vielleicht bekommen Sie Lust, selbst als Musikpatin oder Musikpate einzusteigen. Von 11:30 - 12:00 und 12:30 - 13:00 Uhr liegt Musik in der Luft. Besuchen Sie uns!

Kontakt: musikpaten@hamburgische-bruecke.de

Dauer: ca. 30 min, Teilnahme/Eintritt frei

13:00, Saal

Schnupperworkshop: Einfach singen!

„Wer sprechen kann, kann auch singen“, heißt es in einem afrikanischen Sprichwort und das bringt es auf den Punkt: Jede/r kann singen! Singen tut Körper und Seele gut und macht besonders mit anderen zusammen Spaß. In diesem Kurzworkshop gehen wir zusammen auf eine kleine musikalische Weltreise – stressfrei, ohne Noten und mit viel Freude am gemeinsamen Klang.
Kurz: Wir werden einfach singen!

Anneke Niemeyer (Sängerin, Integrative Stimmtrainerin®, Diplom-Pädagogin), 0163 - 243 60 53, Anneke@gut-bei-stimme.de

Dauer ca. 30 min, Teilnahme frei

13:00 - 14:00, Raum 2

Schnupperunterricht: Klarinette

Als ausgebildete Klarinettistin - Künstlerisches Diplom (MHS-Köln), Bachelor of Arts (USA), Master of Music (USA) - unterrichtet Pamela Coats seit fast 20 Jahren erfolgreich in Deutschland und gibt Meisterkurse in den USA. Ihr Ziel ist es, AnfängerInnen zusammen mit den allgemeinen Grundlagen von Instrument und Musik Freude und Selbstbewusstsein zu vermitteln, um sie so bald wie möglich in die Lage zu versetzen, selbständig mit anderen zu musizieren.
Sie hält bevorzugt Einzelunterricht, bietet nach Absprache aber auch Gruppenunterricht an (bis zu 3 Kinder/Personen pro Gruppe). Zusätzlich werden Ensemblestunden und Schülerkonzerte organisiert. Alle Unterrichtseinheiten können in Deutsch oder Englisch sowie wie für deutsches oder französisches System gehalten werden.

Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, ob jung oder alt, ob allein oder in einer Gruppe, Klarinette spielen macht Spaß! Wer will es heute ausprobieren?

Pamela Coats, 0178 / 810 54 17, info@pamelacoats.com,
www.pamelacoats.com

Teilnahme (und Zuschauen) frei

Foto: Steffen Guth

13:30, Raum 3

Schnupperworkshop: Ukulele für AnfängerInnen

mit Ornella Betancourt: Wer möchte das Ukulelespielen gern einmal ausprobieren? Heute gibt es Grundakkorde und erste Anschlagstechniken.

Zweistündige Ukulelenworkshops im Kulturhaus sind in Planung zu den Themen 'Sommerlieder für Anfänger' und 'Beatles für Anfänger'.

Dauer ca. 30 min, Teilnahme frei

Grafik: freepik

14:00, Saal

Kurzkonzert: Eppendorfer SchlagSaiten

Das Ukulelen-Orchester 'Eppendorfer SchlagSaiten' ist die Hausband des Kulturhauses Eppendorf. 2015 bot Rolf Lindhorst erste Ukulelenworkshops bei uns an und löste damit ein heftiges Ukulelenfieber aus. Seitdem proben die 15 TeilnehmerInnen der Band regelmäßig im Haus - inzwischen unter Leitung von Bernhard Hümmer - und hatten bereits erfolgreiche Auftritte, etwa beim Ukulelen-Festival in Glückstadt. Mit großer Spielfreude präsentieren sie Lieder zum Zuhören und Träumen und auch Fetziges zum Mitmachen. Der gute alte Blues wird bei ihnen auf Plattdüütsch gesungen und von einem dreckigen Ukulelensolo begleitet - die Hauptsache ist ein guter Rhythmus (wo jeder mitmuss)!

Dauer ca. 30 min, Eintritt frei

14:30, Raum 3

Schnupperunterricht: Gesang

Jede Stimme ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck - und ein Musikinstrument mit nahezu unendlichen Möglichkeiten. Auf der Basis des Integrativen Stimmtrainings®, einer ganzheitlichen Methode zur Stimmentfaltung, begleitet Anneke Niemeyer Menschen auf dem Weg zu ihrer individuellen, entspannt geführten und variablen Gesangsstimme. Dazu gehören Stimm-, Körper- und Atemübungen genauso wie die Arbeit an Songs und viel Spaß am stimmlichen Experimentieren. Wer Lust hat, diese Art des Gesangsunterrichts einmal auszuprobieren, ist am Tag der Musik herzlich zu einem kurzen Schnuppercoaching eingeladen.

Anneke Niemeyer: Sängerin, Integrative Stimmtrainerin®, Diplom-Pädagogin, 0163 / 243 60 53, Anneke@gut-bei-stimme.de, www.gut-bei-stimme.de

Dauer: ca. 30 min,Teilnahme (und Zuschauen) frei

15:00, Saal

Kurzkonzert: älter & besser - a cappella-Seniorenchor

Alter ist nichts für Feiglinge. Singen auch nicht. Nicht alles wird besser, wenn man älter wird. Aber eines passiert mit Sicherheit: je älter wir werden, desto mehr Lust haben wir, das Leben nach Kräften auszukosten. Und genau das tun wir in unseren Chören - wir machen Musik und damit das Leben schöner, reicher und bunter. Seid dabei und singt mit!

älter & besser sucht Sänger*innen, die Lust auf a capella-Gesang in einer großen Chorfamilie haben. Gesungen werden klassische Chorwerke, ein bisschen Swing, Jazz und Kabarett und alles, was uns noch so einfällt.

Obendrauf gibt’s Stimmbildung, Choreographien, große Auftritte und die beste Zeit unseres Lebens! Sängerische Vorerfahrung ist nicht notwendig.

Leitung: Inka Neus, 0176 / 21 64 99 01, inka.neus@gmx.de

Dauer ca. 30 min, Eintritt frei

15:30, Raum 3

Offenes Musikzimmer - Bühne für alle!

Wer hat Lust, eine musikalische Kleinigkeit zu präsentieren oder sich mit anderen gemeinsam auszuprobieren? Komm auf unsere (ebenerdige) offene Bühne.

Bring das Stück mit, das Du singen oder spielen kannst - gern mit Noten - und wir machen eine kleine Session. Ukulele, Gitarre, Keyboard und Rhythmusinstrumente sind da. Jeder darf mitmachen.

Dauer ca. 30 min, Teilnahme frei

16:00, Saal

Schnupperworkshop: Jiddischer Tanz

Durch kaum etwas wird der Geist der jiddischen Kultur besser ausgedrückt als durch den jiddischen Tanz. Als eine echte Volkstanztradition, die sich über Jahrhunderte in Osteuropa entwickelt hat, unterscheidet sie sich stark vom choreographierten Repertoire der Balkan- und israelischen Tänze.

Jiddischer Tanz ist für Menschen jeden Alters einfach zu lernen und schafft schnell ein starkes Gefühl von Zusammengehörigkeit und Gemeinschaft, lässt zugleich aber auch viel Raum für Individualität. In diesem kurzen Workshop präsentiert der Tanzlehrer (sowie Komponist und Violinist) Mark Kovnatskiy wechselnde jiddische Tänze, die niemanden gleichgültig lassen.

Wenn Du bereits andere Volkstänze kennst oder einfach ein bisschen Spaß haben und aktiv sein möchtest, dann gibt es dafür kaum etwas Besseres als diese Einführung in den jiddischen Volkstanz mit Klezmer-Musik. Perfekt auch für Familien! 

Ein kompletter Workshop im Kulturhaus Eppendorf ist in Planung.

Dauer ca. 30 min, Teilnahme frei

16:30, Raum 3

Schnupperunterricht: Gesang

Jede Stimme ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck - und ein Musikinstrument mit nahezu unendlichen Möglichkeiten. Auf der Basis des Integrativen Stimmtrainings®, einer ganzheitlichen Methode zur Stimmentfaltung, begleitet Anneke Niemeyer Menschen auf dem Weg zu ihrer individuellen, entspannt geführten und variablen Gesangsstimme. Dazu gehören Stimm-, Körper- und Atemübungen genauso wie die Arbeit an Songs und viel Spaß am stimmlichen Experimentieren. Wer Lust hat, diese Art des Gesangsunterrichts einmal auszuprobieren, ist am Tag der Musik herzlich zu einem kurzen Schnuppercoaching eingeladen.

Anneke Niemeyer: Sängerin, Integrative Stimmtrainerin®, Diplom-Pädagogin, 0163 / 243 60 53, Anneke@gut-bei-stimme.de, www.gut-bei-stimme.de

Dauer: ca. 30 min,Teilnahme (und Zuschauen) frei

17:00, Saal

Kurzkonzert: Doble HH - Orquesta Comunidad del Tango

Das Tango-Orchester wurde im Sommer 2016 gegründet. Es wird geleitet von Hendrik Leßmann (Bandoneon) und Martín Torres-Godoy (Klavier). Regelmäßig werden zu den Proben Gast-Dozenten anderer Instrumente hinzugezogen.

Das Orchester ist ein Community-Orchester: Konzept des Projektes ist, auch nicht-professionellen Spielern das gemeinsame Musizieren in einem ausgewachsenen Tangoorchester zu ermöglichen. Dabei sollen Freude am Musizieren und gemeinsames Lernen im Vordergrund stehen. Die Besetzung orientiert sich an der klassischen Orquesta-Tipica-Besetzung: Bandoneons, Streicher, Klavier und Bass.

Der Probenrhythmus ist 14-tägig mit gelegentlichen kleinen Auftritten.

Tango-TänzerInnen sind herzlich zum eingeladen - es ist Platz zum Tanzen im Saal!

Dauer ca. 30 min, Eintritt frei