24.7. - 27.8.

Sommerpause

Vom 24. Juli bis zum 27. August ist unser Haus geschlossen und das Büro nur unregelmäßig besetzt. Gruppen und Mieter, die sich weiter treffen wollen, können einen Schlüssel bekommen.

Auch im Sommer finden sporadisch Veranstaltungen statt, über die wir Sie auf unserer Homepage informieren.

Donnerstag, 17. August, 17:00 - 20:00

Fällt in der Sommerpause aus!

Eppendorfer Masche – gemeinsam stricken, häkeln, handarbeiten (lernen)

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN e.V.

Teilnahme frei

Samstag, 19. August, 14:00 - 17:00 (Reparaturannahme bis ca. 16:30)

Repair-Café Eppendorf

‚Wegwerfen? Denkste!' Anleitung zum: Schrauben, Hämmern, Löten und Nähen

Im Repair-Café Eppendorf bringen ehrenamtliche Reparatur-ExpertInnen den BesucherInnen bei, wie sie defekte Gegenstände selbst reparieren können. So können Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug, Kleidung und vieles mehr wieder in Schuss gebracht werden. Ersatzteile sollten nach Möglichkeit mitgebracht werden. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich austauschen und die Wartezeit entspannt überbrücken. Zwei linke Hände? Keine Angst - mit unserer Hilfe schafft das jeder!

Wer hat Lust, als ehrenamtlicher Reparaturprofi mitzumachen? Ansprechpartnerin: Elisabeth Kammer,
Tel. 46 77 93 25, info@martinierleben.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns bei sehr regem Andrang vorbehalten, die Reparaturannahme früher zu beenden. Veranstalter: MARTINIerLEBEN

Eintritt frei, Spenden erbeten

Freitag, 1. September, 20:00

Houffouet - Songs von Hamburgs anderem Ufer

Kraftvoll, leidenschaftlich und voller Überraschungen, das sind die Songs von Peter Houffouet. Seine Texte: witzig, hintergründig und direkt. Die Musik seiner Band: groovig, akustisch und virtuos.

Singer/Songwriter Houffouet erzählt in seinen Songs vom Leben an Hamburgs anderem Ufer – aber nicht nur. Seine Geschichten vom Verliebtsein, vom Verlassenwerden, von Treue und vom Kick des One-Night-Stands berühren jeden, ob queer oder straight. Die Spannweite seiner Texte reicht von romantisch-verträumt bis hin zu erotisch-deftig.

Karten online kaufen € 13,-/erm. € 11,-

Samstag, 2. September, 10:00 - 15:00

Improvisationstheater für Autoren

Beim Improvisationstheater werden spontan Geschichten erzählt – ohne vorheriges Planen und Plotten. Einige der Techniken des Improtheaters lassen sich gut von Autoren nutzen, um einen neuen Zugang zu ihren Texten zu bekommen. Die theatralen Komponenten 'Raum' und 'Bewegung' helfen dabei, Denkmuster und Blockaden zu lösen und das kreative Spektrum zu erweitern. In diesem Workshop gibt es die Möglichkeit, die Dynamik einer Gruppe zu nutzen, um sich aktuelle eigene Texte aus einem neuen Blickwinkel anzuschauen. Zugleich vermitteln wir Techniken, die jeder und jede auch alleine zu Hause am Schreibtisch anwenden kann.

Wir haben verschiedene Übungen aus dem Improtheater an die Bedürfnisse von Autoren angepasst. Nach ein paar Aufwärm- und Lockerungsübungen widmen wir uns der Kunst, Orte und Personen lebendig und klischeebefreit zu beschreiben und stellen eine effektive Methode vor, spannende Plots zu entwickeln.

Die Workshopleiterinnen: Wiebke Wimmer arbeitet seit 17 Jahren als Schauspielerin und Trainerin für das Hamburger Improtheater Steife Brise. Maria Poets ist freie Autorin und Übersetzerin und findet, dass man mit Improvisation überall leichter durchs Leben kommt.

Der Workshop richtet sich an erfahrene AutorInnen, die eine professionelle Einstellung zum Schreiben haben. TeilnehmerInnen: 4 – 10 Personen, Anmeldung: wiebke.wimmer@gmx.de

Teilnahmegebühr: € 60,- inkl. Getränke, Snacks und Handout

Samstag, 2. September, 20:00

Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen - Zufahrt per Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 7,-

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Mittwoch, 6. September, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Donnerstag, 7. September, 20:00

Ausstellungseröffnung mit Lesung und Diashow: ABSEITS – Vom Leben am Rande der Gesellschaft in Hamburgs Mitte

In berührenden Porträts und Interviews dokumentieren die Journalistin Susanne Groth und der Fotograf Markus Connemann in ihrem Bildband ABSEITS Leben und Träume obdachloser und sozial schwacher Menschen in Hamburg-St. Pauli.

Zur Ausstellungseröffnung liest die Autorin Susanne Groth gemeinsam mit Isabell Busch, die das Buch von Anfang an begleitet und das Abseits-Team unterstützt hat.

„Die berührenden und emotionalen Interviews geben einen individuellen Einblick in das Leben obdachloser und sozial schwacher Menschen in Hamburg St. Pauli. Dieses Buch erzählt anhand hautnaher Gespräche mit Obdachlosen, wie schnell ein jeder in die Spirale geraten kann. Sie zeigen aber auch, mit wieviel Leben, Stärke und Kreativität sowohl die Betroffenen als auch die Helfer ihrem Alltag begegnen“. (Susanne Groth)

Die Erlöse aus dem Buchverkauf gehen komplett an das CaFée mit Herz. Der Bildband ist im Kulturhaus Eppendorf erhältlich.

Blog: Leben im Abseits

Besichtigungszeiten: Mo/Do/Fr 12:30-15:00, Mi 18:00-19:30 Uhr u.n.V. bis zum 29.9.2017

Eintritt frei

Freitag, 8. September, 20:00

Klotzquintett: Little Trip To Heaven - Lesung und Konzert


Das Hamburger Klotzquintett interpretiert seine Themen mit frisch arrangierten Jazzstandards und eindringlich gelesenen Texten. In diesem Programm führt uns die Band auf einen ‚little trip to heaven’. Alle Wege führen nach oben. Aber ob Weltraumfahrten oder himmelhohe Türme, ob knallharte Drogen, der durchlebte Tod oder die stets aufs Neue besungene Liebe uns im himmlischen Glück zu erden vermögen? An diesem Tag kommen wir dem Himmel ein Stück näher. Songs zum Abheben, Jazz statt Schwerkraft - die Bühne schwebt.

Lesung und Gesang: Anke Krahe, Trompete: Achim Gehrmann, Klavier: Nils Runge, Bass: Frank Gertich, Schlagzeug: Dorothee Schüler

Karten online kaufen € 15,-/erm. € 12,-

Foto: Emely Piel

Samstag, 9. September, 15:00 - 17:00

Ukulelen-Workshop für Anfänger

Eine Ukulele ist leicht zu spielen, passt (mit ein bisschen Drücken) in jede Sporttasche und macht einfach eine Menge Spaß. Man kann sie überallhin mitnehmen und darauf alles spielen, was man will, wenn man weiß wie. Das heißt, schon nach ein paar kurzen Vorübungen kann der Einsteiger das erste Lied spielen. (Tipp: die Seite von Dr. Uke mit vielen Liedern)

An diesem Workshop mit Rolf Lindhorst von der Mobilen Musikschule Lindhorst können alle teilnehmen, die eine Ukulele haben und noch nicht spielen können, und auch Ukulele-Spieler, die noch relativ neu sind auf der Ukulele. Kostenlose Leih-Ukulelen möglich!

Anmeldung: Rolf Lindhorst, 04124/9803231, rolflindhorst@t-online.de

Teilnahmegebühr: € 20,-

Samstag, 9. September, 19:00

Reisen & Speisen: Abenteuer Gambia

Wo liegt denn eigentlich Gambia? Das kleinste Land Afrikas an der Westküste wird von Touristen aus vielerlei Gründen wenig besucht. Begleitet von einer Foto-Show schildert die Lehrerin Karin van der Lubbe eindrücklich ihre Erlebnisse, die sie an Gambias weite Sandstrände, zu bezaubernden Vogelschau-Bootstouren inmitten der Mangroven-Wälder, zu Afrikas Heilern, lebendigen Tanzdarbietungen und auch zu berührenden Erfahrungen mit bitterarmen Menschen führten. Ohne eigenes Einkommen unterrichtete sie dort ein Jahr lang Kinder und baute ein erstaunliches Bildungsprojekt auf. Wie, das berichtet sie mithilfe ihrer Bilderpräsentation. Eine kleine Ballaphone-Darbietung und eine Performance afrikanischer Tänze von Lamin Badjie, sowie Lieder auf Wolof und Jola, lassen die gesamte Vorführung zu einem Highlight besonderer Art werden.

Am Buffet der Gastrosophin Silke Vetter  finden Sie traditionelle Speisen aus Gambia wie Benachin (gerösteter Reis mit Fisch und Tomate) oder Domodo (Huhn in Erdnuss-Sauce).

€ 24,- /erm. € 20,- (inkl. Buffet)
verbindliche Reservierung unter 48 15 48, karten@kulturhaus-eppendorf.de

Sonntag, 10. September, 11:00

Ausstellungseröffnung
Ergebnisse aus dem Kunst-Workshop 'Heimat Hamburg'

Im Rahmen der Ausstellung ‚Diversity Identity Reactivated’ fand unter Anleitung der äthiopisch-deutschen Künstlerin Yenatfenta Abate im April ein Kunst-Workshop mit 13 TeilnehmerInnen aus Ahwaz (Iran), Deutschland, Eritrea, Indien, Kanada und Syrien statt. Zum Thema Heimat wurde mit vielfältigen Materialien gearbeitet. Der Workshop brachte Menschen aus verschiedensten Kulturen zusammen und ließ sie gemeinsam Kunst produzieren. Eine große Gemeinschaftsarbeit war bereits auf der kommunalen Stellwand auf dem Marie-Jonas-Platz zu sehen. Die individuellen Ergebnisse werden nun in den Gruppenräumen des Kulturhauses ausgestellt. Die Bilder und dazu entstandene Titel, Texte und Erzählungen sind zudem in einem Katalog zusammengestellt worden, der zur Eröffnung von Yenatfenta Abate präsentiert wird.

Besichtigungszeiten: Sonntag, 10.9., 11:00-13:00 und nach Vereinbarung bis zum 20.9.2017

In den Gruppenräumen 2, 3 und 4 des Kulturhauses

Eintritt frei

Sonntag,10. September, 14:00 - 17:00

Schreibende Schüler - Schreibzirkel

Der Hamburger Schreibzirkel Schreibenden Schüler e.V. trifft sich einmal monatlich im Kulturhaus Eppendorf. Alle Kinder und Jugendlichen, die gern Geschichten oder Gedichte schreiben, sind herzlich eingeladen, sich hier über ihr Hobby auszutauschen, eigene Texte vorzulesen, anderen Kritik zu geben, Schreibspiele zu spielen und jede Menge Spaß zu haben.
Geleitet wird der Zirkel von der Germanistik-Studentin und ehemaligen Schreibzirkel-Teilnehmerin Hannah Göing (21). Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Neue können bei jedem Termin dazustoßen.

Weitere Termine gibt es unter: http://schreibende-schueler.de/termine/
Fragen gerne an: hamburg@schreibende-schueler.de

Teilnahme frei

Donnerstag, 14. September, 20:30

Chile - der andere 11. September

Chile 44 Jahre nach dem Putsch, Lesung und Gespräch.
Eine Veranstaltung des Deutsch-Chilenischen Kulturzentrums.

Eintritt frei

Freitag, 15. September, 19:30

Singlust - Lieder aus aller Welt zum Mitsingen

Anna Mittag, Kirsten Lang, Birte Hanefeld, Marion Pfau und Jörn Remde laden alle drei Monate zum lustvollen, unkonventionellen und liebevollen Singen ins Kulturhaus ein. Im Gepäck haben sie Lieder von Indien bis Afrika, von Finnland bis Russland, ein- und mehrstimmig, Kanons u.v.m.. Im Vordergrund steht die Freude am Singen, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Abende sind in sich abgeschlossen; NeueinsteigerInnen und Menschen, die nur ab und zu Zeit haben, sind ausdrücklich eingeladen.

März, Juni, September und Dezember jeweils am 3. Freitag des Monats um 19:30

Karten online kaufen € 10,-/erm. € 8,-

Sonntag, 17. September, 10:00 - 18:00

Workshop: Sing & Groove - Back to the Roots

In allen Kulturen und Zeitaltern der Menschheit wurde gesungen, gegroovt, getanzt und getrommelt. Gesang und Rhythmus sind archaische Mittel, Gefühle und das eigene innere Pulsieren auszudrücken und zu teilen. Dies entspringt einem zutiefst menschlichen Bedürfnis und droht trotzdem immer mehr zu verkümmern. Wie schade - denn Singen und Grooven machen glücklich!

Wir laden Euch ein auf eine Reise zu den Wurzeln der Musik. Der Kopf darf Pause machen, während wir gemeinsam in Gesang und Rhythmus eintauchen. Lieder aus aller Welt, Mantras und Kanons entfalten ihre Magie schon nach ein paar Tönen im gemeinsamen Klingen. In spannenden Phänomenen wie Puls, Zyklus, Offbeat und Flow, die wir zusammen im Kreis erleben, können wir über das Fühlen  - ohne zu zählen und rechnen - das rhythmische Urwissen wiederentdecken, das allen Kulturen der Welt zugrundeliegt. Wir sind davon überzeugt, dass niemand von Haus aus ‚unrhythmisch’ ist und dass alle Menschen singen können. Notenkenntnisse und rhythmische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

"If you can walk, you can dance. If you can talk, you can sing." (Sprichwort aus Zimbabwe)

Jan Kobrzinowski (Musiker, TaKeTiNa® Advanced Rhythm Teacher, Fachjournalist Musik)
Anneke Niemeyer (Sängerin, Integrative Stimmtrainerin®, Diplom-Pädagogin
Anmeldung und Infos: 0163 - 243 60 53, Anneke@gut-bei-stimme.de

Teilnahmegebühr: € 70,-

Sonntag, 17. September, 16:00

Von Kindertanz bis Hip Hop - Jahresaufführung der Tanzgruppen

Tanzen für Kinder und Jugendliche wird im Kulturhaus großgeschrieben. Alle neun Gruppen zeigen heute, was sie können. Eltern, Großeltern, Geschwister, Bekannte und Interessierte sind zum Zuschauen herzlich willkommen.

Anderer Ort! Aula der Grund- und Stadtteilschule Eppendorf, Eingang Curschmannstraße (Ecke Breitenfelderstraße).

Eintritt frei

Sonntag, 17. September, 10:00 - 16:00

Flohmarkt Eppendorf auf dem Marie-Jonas-Platz

AnwohnerInnen aus Eppendorf und der näheren Umgebung laden mit ihrem privaten Angebots-Mix von originell über modisch und praktisch bis zu einmalig zum Sonntagsvergnügen ein.

Organisation und Info für VerkäuferInnen: www.flohmarkt-eppendorf.de

Eintritt frei

Donnerstag, 21. September, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN.

Teilnahme frei

Fr, 22. September 10:00 - 20:00

Mit Schirm, Charme und Demenz

Das Kulturhaus Eppendorf ist Partner der Kooperation Nord, die einen gemeinsamen Erlebnistag zur Woche der Demenz veranstaltet. Alle Infos auf der Homepage

Programmflyer als pdf-Datei

Werfen Sie sich in Schale, putzen Sie Ihre Tanzschuhe und verleben Sie einen wunderbar beschwingten Tag voller Kultur, Tanz, Musik und Theater – gemeinsam!

Erleben Sie ein buntes Kulturprogramm im Bezirk Hamburg-Nord im Rahmen der Aktionswoche Vielfalt und Demenz der Initiative Leben mit Demenz in Hamburg vom 17. bis zum 24. September 2017. In jedem Hamburger Bezirk findet eine zentrale Veranstaltung statt, bei der sich die lokalen Akteure einbringen können.

Veranstaltungsort: Bethanien-Höfe Eppendorf
Martinistraße 41 - 49, 20251 Hamburg

Die Teilnahme an allen Angeboten des Haupt- und Rahmenprogramms (bis auf das Candlelight-Dinner) ist frei. Wir freuen uns über Spenden.

Bild: fotolia.com

Freitag, 22. September, 20:00

Breitschuh singt BREL - Lieder von Jacques Brel mit deutschen Texten von Eckart Breitschuh

Mehr als 30 Brel-Titel hat Eckart Breitschuh bisher auf sehr eigene und doch werksgetreue Weise ins Deutsche übertragen und macht damit die emotionale Kraft von Brels Chansons für das deutschsprachige Publikum direkt erfahrbar.

Breitschuhs energischer Vortrag ist mal schmeichelnd, mal flehend, mal rotzfrech und immer mitreißend. Er singt von Fleischeslust und Liebesfrust, von Freundschaft und Vergänglichkeit, von Hingabe und Aufbegehren. Er nimmt uns dahin mit, wo es am schönsten weh tut. Und hinterlässt so manches feuchte Auge im Publikum. Kongenial begleitet wird er von Greg Baker, der als Pianist mehr als 35 Jahre Bühnen-, Studio- und Musical-Erfahrung mitbringt.

Die Übersetzungen entstehen in Abstimmung mit Jacques Brels Tochter France Brel und den Editions Jacques Brel in Brüssel.

Karten online kaufen € 13,-/erm. € 11,-

CD: Breitschuh singt BREL - Bei den Leuten da
12 der schönsten Chansons von Jacques Brel in Breitschuhs unnachahmlicher Übersetzung endlich auf Tonträger. Sämtliche Texte der Chansons im 20seitigen Booklet. (éclaire records)


Foto: Paula Voss

Sonntag, 24. September, 15:00

Ausstellungseröffnung mit Buchpräsentation
Mama werden, Mama sein

Über 100 Kinder aus Hamburg haben in der Kunstschule Krabax zum Thema Schwangerschaft, Geburt und Familie gemalt und so die Illustrationen zum Buch 'Mama werden, Mama sein – Das Meditationsbuch für die achtsame Schwangerschaft, Geburt und erste Zeit mit Baby' von Katrin Michel erstellt. In der Ausstellung werden 33 einzigartige Kinderbilder gezeigt, und es sind Fotos des künstlerischen Entstehungsprozesses zu sehen. Lassen Sie sich von den Kinderbildern verzaubern und treffen Sie einige der kleinen Künstler sowie die Autorin Katrin Michel bei kleinen Köstlichkeiten und Sekt persönlich.

In den Gruppenräumen 2, 3 und 4 des Kulturhauses

Eintritt frei

Mo, 25. September, 14:00 - 17:00

Eppendorfer Spieltag auf dem Marie-Jonas-Platz

Eine Aktion des Eppendorfer Bildungsnetzwerks ‚Bine‘ in Anlehnung an den Weltspieltag des Deutschen Kinderhilfswerks. Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf, sich im gesamten Stadtraum frei bewegen zu können und diesen spielerisch zurückzuerobern. Geplant sind unter anderem Aktionen des Bauspielplatzes, des Kulturhauses und mehrerer Schulen und Kindertagesstätten.

Eintritt frei

Donnerstag, 28. September, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag

Die Initiative Welcome to Eppendorf tritt seit vielen Monaten dafür ein, dass Geflüchtete auch nach Eppendorf kommen und befürwortet die geplante Folgeunterkunft an der Loogestraße. Einige MitstreiterInnen berichten über den aktuellen Stand, bisherige und zukünftige Aktivitäten der Initiative sowie Möglichkeiten der Unterstützung.

€ 3,- (ohne Getränke)

Donnerstag, 28. September, 10:00

Theaterfestival Wüstenschiff: Zum in die Luft gehen - eine Geschichte nicht nur ums Fliegen

Der bekannte Erfinder Alfons und seine flugbegeisterte Frau Nanu führen ein beschauliches Leben bis zu dem Tag, als bei ihnen irrtümlich ein Postpaket aus Australien landet. Der Inhalt: ein Ei, aus dem ein süßes Küken schlüpft. Gefräßig wächst es zu einem großen Schnabeltier heran. Schnell schmust sich das Tier, das Nanu 'Lindberg' tauft, in die Herzen seiner Adoptiveltern. Doch Lindberg wird krank und droht zu erfrieren. Die einzige Rettung: Das Schnabeltier muss in seine Heimat zurück gebracht werden. Nun beginnt für Alfons und Nanu ein Wettlauf mit der Zeit. Werden sie es schaffen, aus einem Haufen Schrott eine Flugmaschine mit Seifenblasenantrieb zu bauen? Das Na und-Theater spielt für Kinder ab 4 Jahre.

€ 4,-/Erzieher frei

Donnerstag, 28. September, 20:00

Buchpräsentation mit Musik: Gerd Stange - Klaviere statt Waffen

Politkünstler und Klavierstimmer Gerd Stange präsentiert sein neues Buch ‚Klaviere statt Waffen‘ zusammen mit der Konzertpianistin Marina Savova.

Nach seinen Büchern ‚Ein Gartenstück für Rosa Luxemburg‘, ‚weitergraben‘ und ‚Verhörzelle und andere antifaschistische Mahnmale in Hamburg‘ schien es ihm notwendig, die Reihe mit diesem Büchlein fortzusetzen. Er will zum Umdenken anregen in einer Welt, die am Abgrund steht mit Kriegen und Elend und einer wachsenden Waffenproduktion.

Nach einer halbstündigen Lesung verzaubert Marina Savova Sie am Klavier mit Werkev von Schubert, Liszt, Chopin und Granados.

"Meine Leidenschaft gilt dem Klavier. Das Klavier bestimmt den größten Teil meines Lebens. Wenn du spielst, kannst du Farben sehen und Bilder malen. Man kann Töne collagieren. Wenn ich ein Klavier stimme und intoniere, ist es eine Art Meditation - man stimmt sich quasi selbst. Das schafft mir die notwendige Balance, bedeutet Heilung."

Das Buch ist für einen geringen Preis käuflich zu erwerben, ISBN 978-3-00-056384-3.

€ 12,-

Freitag, 29. September, 20:00

Dünnes Eis – Improtheater

„Doktor Gernhardt sah, wie die Kollegin durch den Eingang verschwand. Konnte es wirklich sein, dass Luise Gefühle für ihn hatte?“

Gerade erst zurück aus der Sommerpause und schon geht es heiß her! Tiefe Blicke im OP, anbetungswürdige Schwesternschülerinnen und einsame, aber verdammt gutaussehende Chefärzte sind die Zutaten der spontan improvisierten Geschichten, die Dünnes Eis Euch an diesem Abend auf der Bühne des Kulturhauses servieren wird. Die Improtheater-Spezialisten widmen ihre erste Show der Saison dem Arztroman, einem oft (und völlig zu Unrecht) unterschätzen Genre der deutschen Literatur. Nicht nur die Fans von Dr. Norden und Co. dürfen sich auf einen herrlich durchgeknallten Abend freuen. Ihr wolltet schon immer wissen, was wirklich hinter deutschen Krankenhaustüren abgeht? Dann kommt vorbei und helft den Schauspielern mit Euren Ideen und Vorgaben, vom Fleck weg die schönsten Geschichten zu erschaffen.

Dünnes Eis - liebe Impro!

Karten online bestellen € 10,-/erm. € 8,-

Sa + So, 30.9. + 1.10., 10:00 - 17:00

Improvisationstheater für Anfänger

Lerne das Improvisationstheater kennen! Was du dafür brauchst? Nichts
als ein bisschen Spielfreude, Neugierde und die Bereitschaft, auch mal
Fünfe gerade sein zu lassen: loslassen, Kopf leeren, spielen. In abwechslungsreichen Übungen werden wir gemeinsam die Grundlagen des
Improvisationstheaters entdecken. Impro heißt auch mal, mit Schwung gegen
die Wand zu laufen – denn im Scheitern liegen oft die besten Ideen. Wir beschäftigen uns mit Themen wie der Offenheit gegenüber eigenen Ideen und
den Ideen der MitspielerInnen, Wiederfinden unserer kindlichen Kreativität, Statusarbeit, Aufbau einfacher Geschichten und mit dem Spielen kleiner Szenen. Wir erfahren, was man braucht, um ohne Vorbereitung auf die Bühne zu gehen, Theater zu spielen und dabei auch noch Spaß zu haben. Der Workshop richten sich an ImproanfängerInnen jeden Alters.

Leitung:
Juliane Behneke, Kulturwissenschaftlerin und beruflich hinter, auf, unter
und neben der Theaterbühne unterwegs; Improtheater spielt sie seit zwölf
Jahren.
Axel Thomas improvisiert und unterrichtet seit sieben Jahren in verschiedenen Gruppen in Dresden und Hamburg. Beide spielen in der Gruppe Dünnes
Eis
, die monatlich im Kulturhaus Eppendorf auftritt.

TeilnehmerInnen: 8 bis 14 Personen, mitbringen: bequeme Kleidung und Schuhe, Getränke und Verpflegung, Anmeldung: juliane.behneke@gmail.com

Teilnahmegebühr: € 55,-

Samstag, 30. September, 11:00 - 13:00

Die Literaturkantine / Jour-fixe für Autoren, Standpunkt: Interviews und Präsentation im Radio

Die Schauspielerin und Sprecherin Kornelia Kirwald, Produzentin bei TIDE, zeigt, was im Umgang mit Interviews und der eigenen Präsentation im Radio wichtig ist. Anschließend wird es genügend Zeit für Fragen und Diskussion geben. Moderation: Esther Kaufmann

Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Norddeutschland sind herzlich eingeladen zu einem Austausch in zwangloser Runde. Salongespräche, Werkstattgespräche, Hinweise, Verweise. Gäste aus anderen Sparten des Literaturbetriebs sind willkommen.

Veranstalter: Verband Deutscher Schriftsteller und Schriftstellerinnen in Hamburg

Teilnahme frei

Mittwoch, 4. Oktober, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Freitag, 6. Oktober, 20:00

Anja Erika Svensson

Storytelling with Robert MacCall: A new Version of Dickens' 'The Chimes'

Robert MacCall performs a new version of 'The Chimes' by Charles Dickens. It is a fairytale of hard times and resonates with what is happening to society now. The rich getting richer and the poor poorer. It has two possible endings. The choice of which to believe is for the listener to decide. It follows the fates of two young women and two men as they struggle with the problems that life puts their way.

Robert MacCall erzählt auf Englisch eine neue Version der 'Silvesterglocken' von Charles Dickens. Eine Geschichte über harte Zeiten, die mit der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklung viel gemeinsam hat. Heute ist es an den Zuhörern, sich für eins von zwei möglichen Enden zu entscheiden.

Sonderangebot für Sprachkurse und Schulklassen: SprachschülerInnen (jeden Alters) dürfen zum ermäßigten Preis kommen, ab vier SchülerInnen darf ein/e LehrerIn gratis mit - nur mit Anmeldung bei rika.tjakea@kulturhaus-eppendorf.de. Schulklassen und größere Gruppen, z.B. Englisch-Stammtische dürfen gern nach Gruppenpreisen fragen.

Karten online kaufen € 15,-/erm. € 12,-

Sa + So, 7. + 8. Oktober, 11:00 - 18:00

Kunstinstallation im unterirdischen Röhrenbunker:
BROZILLA: WHAT IF - URBAN ART

Der Hamburger Urban Art-Künstler BROZILLA präsentiert eine Rauminstallation im Röhrenbunker. Die eigens für diesen Ort angefertigte Arbeit setzt sich in kritischer Manier mit der Geschichte und der Zukunft des Bunkers auseinander.

Veranstalter: Stadtteilarchiv Eppendorf

Achtung, anderer Ort: Röhrenbunker Tarpenbekstr. 68

Eintritt frei

Samstag, 7. Oktober, 15:00 - 17:00

Ukulelen-Spaß-Workshop für Kinder ab 6, gern auch mit Eltern!

Die Ukulele ist ein prima Einstiegsinstrument für Kinder. Sie hat die perfekte Größe für ungeübte Kinderfinger. Mit ihr kann man schnell einfache Melodien und Rhythmen erlernen und sich selbst beim Singen begleiten. Ach ja, preiswert ist eine Anfänger-Ukulele auch. Eines aber ist ganz sicher: Alle werden mit ihren Ukulelen eine Menge Spaß haben. Kostenloe Leih-Ukulelen möglich!

Anmeldung: Rolf Lindhorst, 04124/9803231, rolflindhorst@t-online.de, www.Musikschule-Lindhorst.de

Teilnahmegebühr: € 20,- pro Person

Samstag, 7. Oktober, 16:00

Schülerkonzert Klavier & Flöte

Wochenlang vorbereitet, ist das Vorspielen vor Kindern und Erwachsenen ein Highlight für jeden Musikschüler. Denn Musik ist eine schöne Sache, die man mit anderen Menschen teilt. Dabei ist es nicht wichtig, dass man spielen kann wie Lang Lang, David Garrett oder der kleine Wolfgang Amadeus Mozart, sondern dass man all seine Fähigkeiten und Mühe zusammennimmt, um in einem besonderen Moment ein schönes Ergebnis zu erzielen. Der Applaus des Publikums belohnt dann für die Aufregung und Nervosität, die man vorher hat.
Es spielen Schüler der Flötenklasse Wan Cheng und der Klavierklasse Ivo Harms. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Eintritt frei

Samstag, 7. Oktober, 20:00

Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen - Zufahrt per Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 7,-

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Sonntag, 8. Oktober, 11:00

Ausstellungseröffnung
Frank Filpe: Fundsachen aus Dänemark - Ölmalerei und Zeichnungen

Ausgangspunkt der Arbeiten Frank Filpes sind meistens Fotografien. Nach Bedarf werden sie zerlegt, vergrößert, übereinander kopiert und unterschiedlich kombiniert, um sinnlich-atmosphärische Eindrücke malerisch umzusetzen und hervorzuheben.
Bei der Arbeit an landschaftlichen Motiven blieb Filpe in seinem Bildmaterial aus 35 Jahren Urlaub in Dänemark hängen. Erinnerungen wurden wach und wichtig, es blieb nicht bei Landschaften, auch andere Ausschnitte wurden interessant und provozierten unterschiedliche gestalterische Bearbeitungen. Im Kulturhaus zeigt er eine Auswahl seiner Fundstücke aus Dänemark.

Besichtigungszeiten: Mo/Do/Fr 12:30-15:00, Mi 18:00-19:30 Uhr u.n.V. bis zum 20.11.2017

Eintritt frei

Dienstag, 10. Oktober, 10:00 + 12:00

im Rahmen des Seiteneinsteiger Lesefestes

Lesung: Christa Laas - Grünes Licht für Sophie hanebüchen

Sophies Großmama kann hellsehen. Ob Sophie das von ihr geerbt hat? Und wozu hat Großmama ihr dieses geheimnisvolle Handy vermacht? Als Sophie Großmamas altes Tagebuch liest, passieren aufregende Dinge. Plötzlich befindet sie sich im Jahr 1962, und Hamburg droht eine schlimme Flutkatastrophe. Schafft Sophie es, ihre Verwandten zu warnen?

nur für Schulklassen/Schülergruppen mit Anmeldung
€ 3,-/Schüler, ErzieherInnen frei

Freitag, 13. Oktober, 19:00

Man reist ja nicht, um anzukommen - Literaturperformance

Literarische Reisen von Alexander von Humboldt, Daniil Charms, Isabel Eberhard, Karl May und anderen

Das Reisen ist, neben Liebe und Tod, sicher eines der großen literarischen Themen. Reisen ist mehr als Bewegung im Raum. Nicht umsonst spricht man von der Lebensreise. Reisende brechen auf, überschreiten den Horizont ihrer Erfahrung und entdecken in der Fremde sich selbst. Sie erleben spannende, gefährliche, manchmal auch komische Abenteuer. Nach ihrer Rückkehr schreiben sie dickbändige Reiseführer, Forschungsberichte und exotische Erinnerungen. Darin kritisieren sie direkt oder indirekt die Zustände zu Hause. Begleiten Sie Vera Rosenbusch & Dr. Lutz Flörke auf eine literarische Reise um die Welt - ins Zentrum der Sehnsucht nach dem Anderen!

Karten online bestellen € 13,-/erm. € 11,-

Foto: Bernd Hellwage

Sa/So, 14. + 15. Oktober, 11:00 - 17:00

Tausendschön - Frauen machen Flohmarkt

An vier Wochenenden im Jahr bietet Ihnen Tausendschön Gelegenheit, sich von Überfälligem zu trennen und Neues günstig zu erstehen. Tausendschöne Sachen, sauber, heil, von guter Qualität: alle möglichen Sachen des Alltagslebens und gepflegte Second-Hand-Kleidung für die Frau.

An jedem Tag neue Stände, das Angebot bleibt bis 17:00 komplett aufgebaut.

Info und Anmeldung für VerkäuferInnen: 583 538, kontakt@flohmarkt-eppendorf.de, www.flohmarkt-eppendorf.de

Eintritt frei

Mittwoch, 18. Oktober, 18:00

Vortrag: Essen und Trinken am Lebensende

Der ELIM Hospizdienst lädt im Rahmen der Hamburger Hospizwoche zu eineminteressanten Vortrag der Dozentin C. Ludewig (Lehrerin für Pflegeberufe, Consultant of Palliative Care) ein. Es wird auf die Ursachen für die Ablehnung von Essen und Trinken eingegangen und es werden Möglichkeiten zur Appetitsteigerung sowie Techniken der Mundpflege aufgezeigt. Daneben gibt es genügend Raum zum Austausch und zur Reflexion der eigenen Einstellung.

Veranstalter: ELIM Hospizdienst, Buchnerweg 20, 22159 Hamburg. Anmeldung unter Tel.: 040 / 66 93 19 03

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten

Donnerstag, 19. Oktober, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN.

Teilnahme frei

Freitag - Sonntag, 20. - 22. Oktober

Un_erhört - Brasilianisches Theaterwochenende im Kulturhaus Eppendorf

Die Regisseurin Sylvia Richter bringt erstmalig Brasilianische Erfolgsautoren nach Hamburg - ein Wochenende voller Biss, Witz und Feuer:

Unerhört intim - eine Komödie von Leilah Assumpção

Unerhört intim und witzig sind die Gespräche, die Roberta und Mariano führen. Sie sind um die 50, als Mariano sich für eine Jüngere von Roberta trennt. Doch die beiden kommen nicht voneinander los. Leilah Assumpção, die Grande Dame des brasilianischen Theaters, begleitet die beiden, die nicht unsichtbar werden wollen, bis sie über 90 sind. Roberta und Mariano haben Lust aufs Leben mit allem, was dazugehört. Und Sex gehört für beide auch im Alter auf jeden Fall dazu.

Die bekannten Hamburger Schauspieler Renée Zalusky und Frank Meyer-Brockmann ziehen als leidenschaftlich streitendes, heftig liebendes Paar alle Register ihres darstellerischen Könnens. Sie bereiten uns einen höchst vergnüglichen Theaterabend, der mit großer Leichtigkeit und viel Humor manche (Lebens-) Lüge aufdeckt und mit Erkenntnissen über das Alter und die Liebe auch nachdenklich stimmt. Theater, das gekonnt die Schrecken des Lebens entschärft.

Madame Dings - ein Monolog von Rodrigo de Roure

Madame Dings ist eine Dame zum Verlieben. Sie weiß, dass sie alt ist und noch vieles mehr. Aber sie entscheidet slbst, an was sie sich erinnern will und vor allem, wie die Erinnerungen aussehen sollen. Denn: Im Alter gelten viele Regeln nicht mehr und mit Witz und Fantasie erhält man sich die eigene Würde. Madame Dings lässt sich in jedem Falle nicht beirren, auch nicht von der stummen Kleinen, die an ihrer Seite wacht. Sie will und sie wird reden und fliegen. (Deutschsprachige Erstaufführung)

Dorothea Hagena, bekannt von Bühne und Film, verführt und bezaubert in der deutschsprachigen Erstaufführung des brasilianischen Werkes als Madame Dings. Ein Theaterabend, der Mut macht, das Leben bis zum Ende in die eigenen Hände zu nehmen.

Im Anschluss laden die Mitwirkenden jeweils zum Publikumsgespräch ein.

Richter Bühnen-Produktion
Regie: Sylvia Richter, Ausstattung: Silke von Patay
Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Hamburg-Nord

Fr, 20.10., 20:00 - Madame Dings, Premiere
Sa, 21.10., 20:00 - Unerhört intim, Premiere
So, 22.10., 16:00 - Madame Dings
So, 22.10.,
19:00 - Unerhört intim

Karten online kaufen je Vorstellung: € 15,-/erm. 12,-
Doppelkarte Sonntag, 2 Vostellungen: 25,-/erm. 20,-

Samstag, 21. Oktober, 14:00 - 17:00

Schreibende Schüler - Schreibzirkel

Der Hamburger Schreibzirkel Schreibenden Schüler e.V. trifft sich einmal monatlich im Kulturhaus Eppendorf. Alle Kinder und Jugendlichen, die gern Geschichten oder Gedichte schreiben, sind herzlich eingeladen, sich hier über ihr Hobby auszutauschen, eigene Texte vorzulesen, anderen Kritik zu geben, Schreibspiele zu spielen und jede Menge Spaß zu haben.
Geleitet wird der Zirkel von der Germanistik-Studentin und ehemaligen Schreibzirkel-Teilnehmerin Hannah Göing (21). Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Neue können bei jedem Termin dazustoßen.

Weitere Termine gibt es unter: http://schreibende-schueler.de/termine/
Fragen gerne an: hamburg@schreibende-schueler.de

Teilnahme frei

Donnerstag, 26. Oktober, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag

Fremd im Lärm der Welt. Gespräch und Lesung mit der Autorin Susanne Bienwald über das Thema Hochsensibilität.

€ 3,- (ohne Getränke)

Donnerstag, 26. Oktober, 20:00

So lacht Portugal

Die Portugiesen genießen zu Unrecht den Ruf, ein schwermütiges Volk zu sein, das ständig mit Fado und Saudade beschäftigt ist. Der Witz und der Humor besitzen jedoch an Europas südwestlicher Spitze einen hohen Stellenwert. Dr. Peter Koj (Texte) und Marlies Schaper (Illustrationen) stellen ihren soeben im Schmetterling Verlag erschienenen zweisprachigen Band mit portugiesischen Witzen vor. Dazu gibt es ein Gläschen portugiesischen Rotweins vom Douro.

Eine Veranstaltung der Portugiesisch-Hanseatischen Gesellschaft.

€ 5,-/PHG-Mitglieder frei

Freitag, 27. Oktober, 20:00

Dünnes Eis – Improtheater

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die zauberhafteste Improgruppe im Land?

Dünnes Eis spielt wieder Improtheater! Die Schauspieler improvisieren Szenen und Geschichten spontan aus dem Stegreif - ohne Drehbuch, ohne Absprachen. Alles, was sie dafür benötigen, sind Eure Ideen und Vorgaben, die umgehend auf der Bühne umgesetzt werden. Dieses Mal dürft Ihr Euch auf dunkle Wälder, sprechende Tiere und gute Feen freuen, denn es dreht sich alles ums Thema Märchen. Wolltet Ihr schon immer mal vier Wünsche frei haben, statt nur drei? Habt Ihr Euch jemals gefragt, wie das siebente Geißlein in der Standuhr seine Klaustrophobie besiegt hat? Und was mit Hänsel und Gretel passiert wäre, wenn sie ein Smartphone dabei gehabt hätten? Seid dabei, wenn Rotkäppchen, der Märchenprinz und die böse Stiefmutter eine Bierpinte auf Mallorca eröffnen oder wenn der böse Wolf mit einem Protestlied für die Akzeptanz seiner Artgenossen in der Lüneburger Heide demonstriert.

Dünnes Eis - liebe Impro!

Karten online bestellen € 10,-/erm. € 8,-

Samstag, 28. Oktober, 11:00 - 13:00

Die Literaturkantine / Jour-fixe für Autoren, Thema: folgt

Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Norddeutschland sind herzlich eingeladen zu einem Austausch in zwangloser Runde. Salongespräche, Werkstattgespräche, Hinweise, Verweise. Gäste aus anderen Sparten des Literaturbetriebs sind willkommen.

Veranstalter: Verband Deutscher Schriftsteller und Schriftstellerinnen in Hamburg

Teilnahme frei

Samstag, 28. Oktober, 19:00

Reisen & Speisen: Incredible India! - Arunachal Pradesh, Assam und Nagaland

Die Globetrotterin Silke Vetter hat auf ihrer Reise durch Arunachal Pradesh, Assam und Nagaland einen spannenden Einblick in einen Teil Indiens gewonnen, der nur wenig bekannt ist. Neben der überwältigenden Schönheit der Landschaften vom Himalaya bis zum Regenwald sind es vor allem die vielen Stammesvölker mit jeweils eigener kultureller Identität, die ihre Aufmerksamkeit erregt haben. Über vereiste Pässe ging es zunächst hinauf zum tibetischen Kloster Tawang auf 4500 m Höhe, anschließend zu den Stämmen der Apatani und der Adi-Gallo sowie durch den unzugänglichen Dschungel nach Nagaland, wo das Frühlingsfest Aeoling  stattfand.

Originalmusik, landestypische Speisen und eine Lesung ergänzen diese außergewöhnliche Foto-Video-Show.

€ 24,- /erm. € 20,- (inkl. Buffet)
verbindliche Reservierung unter 48 15 48, karten@kulturhaus-eppendorf.de

Gutscheine

Kultur(haus) verschenken

Verschenken Sie einen Besuch zu einer bestimmten Kulturhaus-Veranstaltung oder einen Blankogutschein über eine Summe nach Wahl. Gutscheine bekommen Sie bei uns im Kulturhaus-Büro.