Vorschau ab September 2019

auf eine Auswahl aus unserem kommenden Programm.
Änderungen sind möglich.

Freitag, 6. September, 10:30

Kinderprogramm: Gordon und Tapir

Puppentheater frei nach dem Kinderbuch von Sebastian Meschenmoser mit Nicole Gospodarek.

Gordon und Tapir freuen sich an ihrer gemeinsamen Wohnung. Tapir kommt aus dem Dschungel und liebt es wild und bunt. Gordon, der Pinguin, hat es gerne ruhig und aufgeräumt. Das passt nicht gut zusammen, und sehr bald gibt es Streit. Aber ihre Freundschaft ist ihnen wichtig! Was sollen sie machen? Ein Stück über Ordnung und Unordnung, und die Möglichkeit, jeden so zu mögen, wie er ist. Für Kinder ab 3 Jahren.

Dauer: ca. 45 min
Kinder € 5,-/Erwachsene € 7,-/ErzieherInnen frei

Illustration: aus 'Gordon und Tapir' von Sebastian Meschenmoser, @ Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, Stuttgart

Freitag, 6. September, 19:00

Vortrag mit Dr. Indira García Arredondo

Die Ärztin Indira García Arredondo, die in Venezuela und in Brasilien gearbeitet hat, wird authentisch über die humanitäre Hilfe Kubas in Brasilien und die Situation der Menschen dort berichten. Vor dem Hintergrund des Rechtsrucks und des erzwungenen Rückzugs der medizinischen Spezialisten Kubas wird sie die Gründe und die dramatischen Folgen für Millionen armer Menschen aufzeigen. Angesichts des mehrfachen Rollbacks von politischen und humanitären Entwicklungen in Lateinamerika, werden zur Zeit die humanistischen Errungenschaften vorheriger eher linker Regierungen durch Regime-Changes zunichte gemacht. Die Mittel sind Wahlbeeinflussung (social media, Kirchen, Medien), Putsch(-versuche) und wirtschaftliche und politische Erdrosselung.

Veranstalter: Cuba Sí Hamburg, Kontakt und Reservierung über Karin Iversen, Tel. 040/647 64 35

Eintritt:  Spende

Samstag, 7. September, 20:00

Anja Erika Svensson

Tanzlaune

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental, Soul, Funk, Rock, Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze. 
Die monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen ! Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 8,-

Grafik: other types

Sonntag, 15. September, 10:00 - 15:00

Kinderflohmarkt auf dem Marie-Jonas-Platz

Der große Outdoor-Kinderflohmarkt im Herzen von Eppendorf erwartet Sie mit einem gut sortierten, gepflegten und ausschließlich privaten Angebotsmix rund ums Kind bis zu 12 Jahren, mit kinderwagengerechten breiten Wegen, entspannten Besuchern und freundlichen Anbietern. Bei gutem Wetter bleiben die Stände von 10–15 Uhr komplett aufgebaut.

Organisation und Info für VerkäuferInnen: www.flohmarkt-eppendorf.de

Ort: Marie-Jonas-Platz

Eintritt frei

Donnerstag, 19. September, 19:00

Breitschuh singt BREL - Du vergisst nichts

Lieder von Jacques Brel mit deutschen Texten von Eckart Breitschuh.

Eckart Breitschuh lädt mit seinem neuen Programm 'Du vergisst nichts' zu einem Ausflug in die Erinnerungen und Emotionen Jacques Brels ein. Und, wie könnte es anders sein beim belgischen Beobachtungsgenie Brel: Jeder von uns wird sich auf die eine oder andere Weise darin wieder finden. Denn Erinnerungen, so viel ist gewiss, die haben wir alle.

Mit energischer Hingabe präsentiert Breitschuh seine mitreißenden Übersetzungen und gewährt Kennern wie Novizen einen dramatisch neuen Einblick in Brels Werk, aufgelockert von Anekdoten aus des Meisters Leben und Schaffen.

Mehr als 30 Brel-Titel hat Eckart Breitschuh bisher auf sehr eigene und doch werksgetreue Weise ins Deutsche übertragen und macht damit die emotionale Kraft von Brels Chansons für das deutschsprachige Publikum direkt erfahrbar. Kongenial begleitet wird er vom Pianisten Greg Baker. Die Übersetzungen entstehen in Abstimmung mit Jacques Brels Tochter France Brel und den Editions Jacques Brel in Brüssel.
bei Facebook

 

€ 15,-/erm. € 12,-

Foto: Paula Voss

Mittwoch, 25. September, 20:00

Buchvorstellung: Bettina Haskamp - Letzte Spur Algarve

Carolina Conrad ist das Pseudonym der aus dem niedersächsischen Oldenburg stammenden Autorin Bettina Haskamp. Die gelernte Journalistin hat ihre Basis in Hamburg, lebt aber seit mehr als zwölf Jahren in Portugal, anfangs auf einem selbstgebauten Segelboot, inzwischen in einem kleinen Holzhaus im Hinterland der Ostalgarve. 

"Richtig spannend. Vielleicht ist 'Mord an der Algarve' der Auftakt einer Reihe? Anabela Silva kann jedenfalls gern weiterermitteln." (Westfälische Nachrichten) Genau das tut die neugierige Journalistin im zweiten Teil der Portugal-Krimireihe von Carolina Conrad 'Letzte Spur Algarve' (rororo, PHG Buch des Monats April), der nun vorgestellt werden soll:

Auf einem abgelegenen Gehöft in der Algarve wird die Leiche einer Tierschützerin gefunden - unter den Hufen ihres eigenen Pferdes. Ein Unfall? Nein, meint Kommissar João Almeida. Doch mit seiner Mordtheorie ist er allein. Er bittet die deutsche Journalistin Anabela Silva, die vor einigen Wochen ins Dorf ihrer Eltern gezogen ist, verdeckt unter den Tierschützern zu recherchieren, zu denen viele Deutsche gehören. Anabela lässt sich darauf ein. Denn erstens fühlt sie sich zu Almeida hingezogen, und zweitens braucht sie seine Hilfe. Sie sucht die Spur eines Kindes, das während eines finsteren Kapitels portugiesischer Geschichte verschwunden ist …
Veranstalter: PHG Portugiesisch-Hanseatische Gesellschaft e.V., Ort: Grüner Raum.

€ 5,-/ PHG-Mitglieder frei

Donnerstag, 26. September, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag, Thema: Sind wir noch zu retten?

Wie kann ich äußere Strukturen und mich selbst auf der Basis persönlicher und universeller Werte verändern? Referentin Sibylle Brockstedt berichtet von der bahnbrechenden Arbeit der UNO-Beauftragten Monica Sharma.

An jedem vierten Donnerstag im Monat gibt es in der KUNSTKLINIK ein Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag. Moderatorinnen: Karin Furch & Irma Ewers


€ 3,-

Zeichnung: Irmgard Ewers

Donnerstag, 24. Oktober, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag, Thema: Wir hören Ihnen zu!


Die Referentin Karin Kluck vom Zuhörkiosk 'Das Ohr' in der U-Bahn Emilienstraße berichtet über die Entstehung des Projekts und die Erfahrungen, die sie dort als Zuhörerin gemacht hat.

An jedem vierten Donnerstag im Monat gibt es in der KUNSTKLINIK ein Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag. Moderatorinnen: Karin Furch & Irma Ewers


€ 3,-

Zeichnung: Irmgard Ewers

Donnerstag 24. Oktober, 19:30

Ausstellungseröffnung: Sonja Schumacher - Portrait jenseits der Fassade

Die Künstlerin Sonja Schumacher aus Ashausen zeigt Malerei in Acryl und Mischtechniken. In ihrem Anliegen, der Malerei zwischen Haut und Seele, findet sie einen unverwechselbaren Ausdruck, der die Betrachter findet und fesselt.

"Ich betrachte die Welt, in der wir leben und sehe auf das Miteinander. Im psychosozialen Gesellschaftsfeld sieht man unweigerlich auch auf das Verstörte und Irritierende. Was macht uns aus, hinter unserer Fassade, jenseits unseres gesellschaftlichen Verhaltenskodexes? Wir sind Schauspieler, die ihre Rolle früh erlernen und mit mehr oder weniger Erfolg spielen. Wir achten darauf, unsere gute Seite zu präsentieren und die weniger attraktive im Schatten zu lassen, und wir maskieren uns gern.
Diese Schattenseite ist es, die mich interessiert. Ich möchte  bloßlegen, nackt und sichtbar machen. Die Vielschichtigkeit der Gefühle, transparent und verletzlich - ein zarter Schatz. Die Augen als Fenster zur Seele betrachten, durch die alles ungefiltert transportiert wird, über die wir Kontakt aufnehmen. Die Haut als Grenze, Schutz und Hülle erkunden, als größtes sensibles Organ, das spricht, so vielschichtig und faszinierend ist und sich immer neu gestaltet." (Sonja Schumacher)

Besichtigungszeiten: Mo/Do/Fr 12:30-15:00, Mi 18:00-19:30 Uhr u.n.V. bis zum 29.11.2019

Eintritt frei

Bild: Alltag I

Freitag, 25. Oktober

Zusammen weiter: Mitmachkonzert

Zusammen weiter bringt Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammen – über die Musik, denn Musik ist eine internationale Sprache, die jeder versteht. Wir laden alle Ein- und 'Zweiheimischen' zum Mitsingen ein.

Mit dabei: Ali Shibly und das internationale Orchester „SOL“ mit jungen Musikern aus verschiedenen Ländern.  Außerdem: die venezolanische Sängerin Norma Madrid und der Music Academy Stage Choir, geleitet von Chris Meloni.

Seid dabei, singt mit uns, und lernt einander besser kennen! Jeder kann mitmachen – der Eintritt ist frei!
Zusammen weiter ist ein musikalisches Integrationsprojekt, ehrenamtlich organisiert von Kathrin Schlass und Chris Meloni.
bei Facebook

Eintritt und Teilnahme frei

19., 25. + 26. Oktober

Madrigalchor Eppendorf: Sonne, Mond und Sterne

Die wärmenden Strahlen der Sonne, das romantisch-besinnliche Mondlicht und der unendlich weite Blick zu den nächtlichen Sternen hat Komponisten seit jeher zu musikalischen Bildern inspiriert. Die großen Themen des Lebens Liebe, Sehnsucht, die Kraft der Natur und das Vertrauen in Gott werden musikalisch umgesetzt in Chorwerken aus 5 Jahrhunderten von Monteverdi, Schubert, Erzsebet, MacMillan, Esenvalds und anderen.

Achtung, andere Orte!

  • 19.10.2019, Zeit folgt, ev. Kirche Lärz, Lindenstr. 57, 17248 Lärz
  • 25.10.2019, 18:30, Neuapostolische Kirche in Eppendorf, Abendrothsweg 18,  20251 Hamburg
  • 26.10.2019, 18:00, Pauluskirche, Bei der Pauluskirche 1, 22769 Hamburg

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

Donnerstag, 31. Oktober, 19:00

Leseperformance: Sherlock Holmes und der Fall der Fälle

Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke präsentieren eine der berühmtesten literarischen Figuren der Neuzeit. Sherlock Holmes ist nicht einfach Detektiv; Sherlock Holmes ist ein Mythos: ein Dandy, Flaneur und Abenteurer, der sein Leben nach eigenem Geschmack frei und unabhängig gestaltet. Holmes ist ein Geschichten-Aufspürer, der hinter wohlgeordnete Fassaden blickt. Ob Lord oder Lady, Geschäftsmann oder Prolet - niemand entgeht seinem scharfen Blick. Sein Biograph Dr. Watson begleitet ihn und Mrs. Hudson zeigt viel Nachsicht mit ihrem eigenwilligen Mieter.

Gemeinsam mit dem Schauspieler Tom Keidel, der den Holmes in unzähligen Vorstellungen auf der Bühne gespielt hat, unternehmen wir einen kriminalistischen Ausflug ins neblige London. Sie erwartet ein Geheimnis aus der Kolonialzeit, ein Goethe rezitierender Detektiv, eine zarte Liebesgeschichte und eine gutgelaunte Literatencrew.

Karten online bestellen € 13,-/erm. € 11,-

 

Samstag, 16. November, 14:00 - 17:00

Repair-Café Eppendorf -gemeinsam reparieren

Im Repair-Café Eppendorf reparieren ehrenamtliche Reparatur-Expert*innen gemeinsam mit den Besucher*innen kaputte Kleinmöbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug, Textilien, Kleidung und vieles mehr.

Damit die Reparatur gut gelingt und Sie wissen, was Sie mitbringen oder beachten sollten, lesen Sie bitte die Hinweise auf der Website von martini·erleben

Ort: Altes Kulturhaus, Julius-Reincke-Stieg 13a

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Foto: Jan Ehlers

Sonntag, 17. November, 16:00

Reisen & Speisen: Peru & Bolivien – Unter dem Andenhimmel

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise durch Peru: Das quirlige Lima, die sagenhaften Nascalinien und die geschichtsträchtigen Städte Arequipa und Cusco warten auf Sie. Wandern Sie mit uns in den Anden und erkunden Sie die geheimnisvolle Stadt in den Wolken. Schweben Sie auf den Flügeln des Kondors über die malerischen Terrassenfelder des Colca Canyons. Genießen Sie einen Pisco Sour auf einer Zugfahrt durch eine spektakuläre Naturkulisse zum Titicaca-See. Lassen Sie sich vom großen Salzsee Salar de Uyuni blenden und genießen Sie die spektakulären Landschaften. Kurzum – lassen Sie sich vom Lächeln der Anden bezaubern! Kristin und Thomas Tiede laden Sie herzlich dazu ein.

Der gemeinnützige Verein Sonrisas Andinas, der seit 2013 zwei Gemeinden im Norden Perus dabei unterstützt, bessere Lebensbedingungen für Kinder und ihre Familien zu schaffen, begleitet diese Veranstaltung mit persönlichen Gesprächen und Informationen rund um die Entwicklung und Fortschritte in den Projektgebieten.
Silke Vetter bittet Sie in der Pause wie immer zu einem landestypischen Buffet.

Die Veranstaltung findet voraussichtlich im alten Kulturhaus statt: Julius-Reincke-Stieg 13a.

Verbindliche Kartenreservierung unter karten@kunstklinik.hamburg oder 040/780 50 400
€ 24-/erm. € 20,- (inkl. Buffet)

Donnerstag, 14. Dezember, 20:00

Stille Nacht - alte Weihnachtslieder neu verjazzt

Rika Tjakea und Mark Hertzer treten nicht nur als Fräulein Rika & ihr Swing-Bubi auf, sie können auch (fast) seriös und weihnachtlich. Langweilig ist ihr Weihnachtsprogramm dennoch nicht, denn sie haben kräftig Staub gewischt auf den alten deutschen Weihnachtsliedern. Die Heilige Nacht erklingt in Swing, Blues, Bossanova, und verschiedentlich wurden Anleihen bei bekannten Jazzstandards oder Popsongs genommen, die dem Hörer ein überraschendes Wiedererkennungserlebnis bescheren.

€ 15,-/erm. € 12,-


Mehr Hörproben finden Sie hier.

Donnerstag, 19. Dezember, 20:00

A Christmas Carol by Charles Dickens - Weihnachtsgeschichte mit kleinem Fest
The story of Scrooge performed in English by Robert MacCall.

The ghosts of Christmas, Past, Present and Future visit Scrooge the old miser, and show him a series of visions, as he was, as he is now, and as he will be. The result of this is that Scrooge changes his life. A wonderful performance with Robert MacCall.

In den Weihnachtsnächten erscheinen dem alten Geizhals Scrooge die Geister der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Sie zeigen ihm, wie er als kleiner Junge war, wie er heute ist und wie er enden wird, wenn er weiterlebt wie bisher. Der Blick in die verschiedenen Welten verändert Scrooge nachhaltig. Der Storyteller Robert MacCall lässt auf lebendige Weise die Dicken'sche Weihnachtsgeschichte vor Ihren Augen erstehen.

Gegen das Gruseln erwarten die Gäste im Rahmenprogramm englische Weihnachtstraditionen aus Dickens‘ Zeiten wie ‚Smoking Bishop‘-Punsch (mit und ohne Alkohol) und Carol Singers (Silke Wegerich, Christine Keil, Anneke Niemeyer, Rika Tjakea). Und wer zur richtigen Zeit unter dem Mistelzweig steht ..

Sonderangebot für Sprachkurse und Schulklassen: SprachschülerInnen (jeden Alters) dürfen zum ermäßigten Preis kommen, ab vier SchülerInnen darf ein/e LehrerIn gratis mit - nur mit Anmeldung bei rika.tjakea@kulturhaus-eppendorf.de. Schulklassen und größere Gruppen, z.B. Englisch-Stammtische dürfen gern nach kGruppenpreisen fragen.

Karten online bestellen € 15,-/erm. € 12,-