Vorschau ab Mai 2019

auf eine Auswahl aus unserem kommenden Programm.
Änderungen sind möglich.

Donnerstag, 9. Mai, 20:00

Zur Heimat erkor ich mir die Liebe - Gedichte von Mascha Kaléko, vorgetragen von Angela W. Roeders
Prèludes, komponiert und gespielt von Dominique Goris

Mascha Kaléko wurde 1907 in Krakau geboren; nach mehreren Stationen wurde Berlin zu ihrer eigentlichen Heimat. Große Schriftsteller wie Hermann Hesse, Thomas Mann, Alfred Polgar bewundern sie, die 'kleine Schwester Heinrich Heines'.

Die sanft ironische Großstädterin aus dem Romanischen Café der 30iger Jahre in Berlin, findet auch in der Verzweiflung noch schöne, berührende Worte. Ihre Sprache ist voll Ironie, Melancholie und Leichtigkeit, selbst bei den großen Themen Liebe, Verlassenheit und Emigration. Bücherverbrennung, Emigration in die USA, Auswanderung nach Israel beenden ihre verheißungsvolle Karriere. Erst nach ihrem Tod erscheinen ihre Bücher in hoher Auflage. Wegen ihres liebevollen Spottes wird sie in eine Reihe mit Tucholsky und Ringelnatz gestellt.

„Zur Heimat erkor ich mir die Liebe“ - diese Gedichtzeile steht als Thema über dem Programm, in dem die Schauspielerin Angela W. Röders zusammen mit dem Pianisten Dominique Goris die Biographie Mascha Kalékos nachzeichnet. Die Zusammenstellung der Texte zeigt ihre Neigung, der Liebe einen unzerstörbaren Raum zu geben.

€ 15,-/erm. € 12,-

Freitag, 10. Mai, 20:00

Die ProFilisten: Das Streben nach Glück - eine Komödie von Richard Dresser

Was ist Glück: Ein Platz auf dem College, jede zweite Woche saufen, ein sicherer Arbeitsplatz oder eine selbst geerntete Rübe? Führt das Streben nach Glück automatisch ins Unglück?

In diesem Jahr feiern die ProFilisten ihr 30jähriges Streben nach Bühnenglück und freuen sich auf ein Wiedersehen mit vielen Ehemaligen und Besuchern.

Die ProFilisten wurden 1989 gegründet und bestehen seitdem in wechselnder Besetzung. Neben unseren jeweiligen Berufstätigkeiten wagen wir uns immer wieder mit viel Enthusiasmus an die Entwicklung unserer alljährlichen Theateraufführung. Dazu gehört die Erstellung des Bühnenbildes, die Auswahl der Kostüme und Requisiten und die gemeinsame Regie.

alle Aufführungstermine:

  • Freitag, 05.04.2019, 20:00 Uhr, Bürgerhaus Barmbek
  • Samstag, 06.04.2019, 20:00 Uhr, Bürgerhaus Barmbek
  • Samstag, 13.04.2019, 18:00 Uhr, Vakuum in Bad Bevensen
  • Freitag, 26.04.2019, 20:00 Uhr, Goldbekhaus, Winterhude
  • Sonntag, 28.04.2019, 16:00 Uhr, Eidelstedter Bürgerhaus
  • Sonntag, 05.05.2019, 16:00 Uhr, Brakula, Bramfeld
  • Freitag, 10.05.2019, 20:00 Uhr, Kulturhaus Eppendorf

Donnerstag, 20. Juni, 20:00

Storytelling mit Musik: Stories and songs from the Wild Side

An evening of stories that speak to us of our longing to be free. But free of what? Central to this performance is the old French tale of ‚The Wild Girl’, newly translated into English. The other stories are from other lands, Scotland, Ireland, England and all of them ask the question ‘Who are we?’ What is it that makes us human and what is it that connects us to nature? A fine evening of songs and stories sung and told with humour and individuality. Stories told by Robert MacCall, songs sung by Silke Wegerich, Christine Keil, Anneke Niemeyer and Rika Tjakea. A lovely blend of music and voice.

Der Storyteller Robert MacCall erzählt uns von der menschlichen Sehnsucht, frei zu sein – aber frei wovon eigentlich? Im Mittelpunkt dieses Abends steht das französische Märchen ‚Das wilde Mädchen’, von MacCall neu ins Englische übertragen. Weitere Geschichten aus Schottland, Irland und England beschäftigen sich mit der Frage, wer wir sind. Was macht uns menschlich und was verbindet uns mit der wilden Natur? Robert MacCall erzählt lebendig und mit feinem Humor, dazu hat ein Frauenquartett speziell für diesen Abend Lieder aus verschiedenen Jahrhunderten zusammengestellt.

Sonderangebot für Sprachkurse und Schulklassen: SprachschülerInnen (jeden Alters) dürfen zum ermäßigten Preis kommen, ab vier SchülerInnen darf ein/e LehrerIn gratis mit - nur mit Anmeldung bei rika.tjakea@kulturhaus-eppendorf.de. Schulklassen und größere Gruppen, z.B. Englisch-Stammtische dürfen gern nach Gruppenpreisen fragen.

€ 15,-/erm. € 12,-

8.7. - 4.8.

Sommerpause

Vom 8. Juli bis zum 4. August ist unser Haus geschlossen und das Büro nur unregelmäßig besetzt. Gruppen und Mieter, die sich weiter treffen wollen, können einen Schlüssel bekommen.

Auch im Sommer finden sporadisch Veranstaltungen statt, über die wir Sie auf unserer Homepage informieren.

Donnerstag, 31. Oktober, 20:00

Leseperformance: Sherlock Holmes und der Fall der Fälle

Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke präsentieren eine der berühmtesten literarischen Figuren der Neuzeit. Sherlock Holmes ist nicht einfach Detektiv; Sherlock Holmes ist ein Mythos: ein Dandy, Flaneur und Abenteurer, der sein Leben nach eigenem Geschmack frei und unabhängig gestaltet. Holmes ist ein Geschichten-Aufspürer, der hinter wohlgeordnete Fassaden blickt. Ob Lord oder Lady, Geschäftsmann oder Prolet - niemand entgeht seinem scharfen Blick. Sein Biograph Dr. Watson begleitet ihn und Mrs. Hudson zeigt viel Nachsicht mit ihrem eigenwilligen Mieter.

Gemeinsam mit dem Schauspieler Tom Keidel, der den Holmes in unzähligen Vorstellungen auf der Bühne gespielt hat, unternehmen wir einen kriminalistischen Ausflug ins neblige London. Sie erwartet ein Geheimnis aus der Kolonialzeit, ein Goethe rezitierender Detektiv, eine zarte Liebesgeschichte und eine gutgelaunte Literatencrew.

€ 13,-/erm. € 11,-

Donnerstag, 19. Dezember, 20:00

A Christmas Carol by Charles Dickens - Weihnachtsgeschichte mit kleinem Fest
The story of Scrooge performed in English by Robert MacCall.

The ghosts of Christmas, Past, Present and Future visit Scrooge the old miser, and show him a series of visions, as he was, as he is now, and as he will be. The result of this is that Scrooge changes his life. A wonderful performance with Robert MacCall.

In den Weihnachtsnächten erscheinen dem alten Geizhals Scrooge die Geister der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Sie zeigen ihm, wie er als kleiner Junge war, wie er heute ist und wie er enden wird, wenn er weiterlebt wie bisher. Der Blick in die verschiedenen Welten verändert Scrooge nachhaltig. Der Storyteller Robert MacCall lässt auf lebendige Weise die Dicken'sche Weihnachtsgeschichte vor Ihren Augen erstehen.

Gegen das Gruseln erwarten die Gäste im Rahmenprogramm englische Weihnachtstraditionen aus Dickens‘ Zeiten wie ‚Smoking Bishop‘-Punsch (mit und ohne Alkohol) und Carol Singers (Silke Wegerich, Christine Keil, Anneke Niemeyer, Rika Tjakea). Und wer zur richtigen Zeit unter dem Mistelzweig steht ..

Sonderangebot für Sprachkurse und Schulklassen: SprachschülerInnen (jeden Alters) dürfen zum ermäßigten Preis kommen, ab vier SchülerInnen darf ein/e LehrerIn gratis mit - nur mit Anmeldung bei rika.tjakea@kulturhaus-eppendorf.de. Schulklassen und größere Gruppen, z.B. Englisch-Stammtische dürfen gern nach Gruppenpreisen fragen.

Karten online kaufen € 15,-/erm. € 12,-