Mittwoch, 1. November, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Freitag, 3. November, 19:00

Das kriminelle Quartett

Vier Mörderische Schwestern: Monika Buttler, Heike Denzau, Anja Marschall und Vera Rosenbusch morden mit Leidenschaft, Raffinesse und Humor. Aber keine Sorge - zum Glück nur auf dem Papier.

Die Mörderischen Schwestern sind ein Netzwerk von 500 Autorinnen, deren Ziel die Förderung der von Frauen geschriebenen deutschsprachigen Kriminalliteratur ist.

€ 10,-/erm. € 8,-

3. + 5. November

Konzerte des Madrigalchors Eppendorf

Andere Orte:
3.11., 20:00 Neuapostolische Kirche Eppendorf
5.11., 18:00 St. Bonifatius Eimsbüttel

Licht und Schatten ist das Thema des neuen Programms: Licht als Lebensspender, als Sinnbild für Gott, Schatten als Symbol für die Nacht, die Angst vor der Dunkelheit. Beides findet musikalischen Ausdruck in weltlichen und geistlichen Kompositionen der Renaissance, der Romantik und der zeitgenössischen Musik. Der Gegensatz von Licht und Schatten hat Komponisten immer wieder inspiriert, gegensätzliche Klangwelten zu erschaffen: besinnlich melancholisch und freudig strahlend.

Es erklingen Werke von Thomas Tallis, Andreas Hammerschmidt, Felix Mendelssohn, Ola Gjeilo, Morton Lauridson u.a..

Eintritt frei, Spenden erbeten

Samstag, 4. November, 14:00 - 17:00 (Reparaturannahme bis ca. 16:30)

Repair-Café Eppendorf

‚Wegwerfen? Denkste!' Anleitung zum: Schrauben, Hämmern, Löten und Nähen

Im Repair-Café Eppendorf bringen ehrenamtliche Reparatur-ExpertInnen den BesucherInnen bei, wie sie defekte Gegenstände selbst reparieren können. So können Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug, Kleidung und vieles mehr wieder in Schuss gebracht werden. Ersatzteile sollten nach Möglichkeit mitgebracht werden. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich austauschen und die Wartezeit entspannt überbrücken. Zwei linke Hände? Keine Angst - mit unserer Hilfe schafft das jeder!

Wer hat Lust, als ehrenamtlicher Reparaturprofi mitzumachen? Ansprechpartnerin: Elisabeth Kammer, Tel. 46 77 93 25, info@martinierleben.de. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns bei sehr regem Andrang vorbehalten, die Reparaturannahme früher zu beenden. Veranstalter: MARTINIerLEBEN

Eintritt frei, Spenden erbeten

Samstag, 4. November, 20:00

Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen - Zufahrt per Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 8,-

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Donnerstag, 9. November, 20:00

Gegen das Vergessen!

10 Autoren lesen jeweils 10 Minuten, dazwischen gibt es musikalische Einlagen.

Der 9. November ist in der deutschen Geschichte ein schicksalsträchtiger Tag. Ob Ausrufung der Republik, Reichsprogromnacht, Fall der Mauer: Immer wieder prägten die Ereignisse des 9. Novembers die deutsche Geschichte. Mit einer slamartigen Lesung von kurzen Texten wollen wir gegen das Vergessen lesen, denn in dieser Zeit ist das Schlimmste, die Lehren aus der Vergangenheit nicht zu ziehen.

Veranstalter: Verband Deutscher Schriftsteller und Schriftstellerinnen in Hamburg

Eintritt frei

Freitag, 10. November, 20:00

Ukulelen-Doppelkonzert: Eppendorfer SchlagSaiten & Stör-Schrammler

Das Ukulelen-Orchester 'Eppendorfer SchlagSaiten' ist die Hausband des Kulturhauses Eppendorf. 2015 bot Rolf Lindhorst erste Ukulelenworkshops bei uns an und löste damit ein heftiges Ukulelenfieber aus. Seitdem proben die 15 TeilnehmerInnen der Band regelmäßig im Haus und hatten bereits erfolgreiche Auftritte, etwa beim Ukulelen-Festival in Glückstadt. Mit großer Spielfreude präsentieren sie Lieder zum Zuhören und Träumen und auch Fetziges zum Mitmachen. Der gute alte Blues wird bei ihnen auf Plattdüütsch gesungen und von einem dreckigen Ukulelensolo begleitet - die Hauptsache ist ein guter Rhythmus (wo jeder mit muss)!

Die Glückstädter Ukulelen-Band 'Stör-Schrammler' spielt mit acht Ukulelen und einer Bass-Ukulele Musik von der Küste und Lieder über Norddeutschland mit seinen eigenwilligen Bewohnern - Nordish Folk zum Mitsingen und Mitklatschen, der richtig abgeht!

Karten online kaufen € 5,-/Unterstützerpreis: € 8,- oder mehr

 

Samstag, 11. November, 14:00 - 17:00

Schreibende Schüler - Schreibzirkel

Der Hamburger Schreibzirkel Schreibenden Schüler e.V. trifft sich einmal monatlich im Kulturhaus Eppendorf. Alle Kinder und Jugendlichen, die gern Geschichten oder Gedichte schreiben, sind herzlich eingeladen, sich hier über ihr Hobby auszutauschen, eigene Texte vorzulesen, anderen Kritik zu geben, Schreibspiele zu spielen und jede Menge Spaß zu haben.
Geleitet wird der Zirkel von der Germanistik-Studentin und ehemaligen Schreibzirkel-Teilnehmerin Hannah Göing (21). Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Neue können bei jedem Termin dazustoßen.

Weitere Termine gibt es unter: http://schreibende-schueler.de/termine/
Fragen gerne an: hamburg@schreibende-schueler.de

Teilnahme frei

Samstag, 11. November, 15:00 - 17:00

Fällt leider aus!

Mundharmonika-Workshop mit Rolf Lindhorst

Mundharmonika spielen kann man zu Volksliedern, Traditionals, Folk, Blues bis hin zu Rock und Pop. Man kann sie überallhin mitnehmen und darauf alles spielen, was man will. Und es ist so einfach und macht viel Spaß! Schon nach ein paar kurzen Vorübungen kann der Einsteiger das erste Lied spielen. Bei diesem Workshop mit Rolf Lindhorst von der Mobilen Musikschule Lindhorst sind keine Grundkenntnisse nötig und die Teilnehmer spielen ganz ohne Noten sofort einfache Lieder. Der Workshop beeinhaltet einfache Spieltechniken, einfache Melodien, Blues und Boogie bis hin zu Beethoven. Die Teilnehmer müssen eine Blues-Mundharmonika in C-Dur (mit 10 Kanälen nach dem Richter-System) mitbringen oder können eine Einsteiger Blues Harp in C-Dur für 5,- Euro im Workshop erwerben. Jeder Teilnehmer erhält eine kostenlose Workshop-Mappe mit Mundharmonika-Liedern auch zum weiter Spielen für zu Hause.

Teilnehmer dieses Workshops können bei Interesse auch gerne mit Unterstützung von Rolf Lindhorst eine  Mundharmonika-Gruppe gründen – einfach Spaß am Musizieren haben

Anmeldung: Rolf Lindhorst, 04124/9803231, rolflindhorst@t-online.de

Teilnahmegebühr: € 20,-

Samstag, 11. November, 16:00 - 19:00

Workshop Klang-Entfaltung

Aus der Stille heraus den eigenen inneren Klang erspüren und ihn zur Entfaltung bringen - durch Atembewusstsein, Meditation, Heil-Singen sowie Entfaltung durch Bewegung und Stimmklang.

Anmeldung und Info: Christine Schnabel, 0160 7214807, info@christine-schnabel.de

Teilnahmegebühr: € 50,-

Dienstag, 14. November, 19:00

Beratungsabend des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht

Thema: Wer bekommt die Kinder über die Feiertage?
Rechtsanwalt Christian Brecour rät, wie mit drohenden Eskalationen umgegangen werden kann. Aktuelle Fragen der Teilnehmer werden diskutiert.

Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV e. V.) informiert und berät Trennungseltern und Trennungswillige zu drängenden Fragen im Zusammenhang mit Trennung und Scheidung. Erfahrene Experten präsentieren jeweils ein kurzes Einführungsthema, worauf sich Mitglieder und Gäste mit ihren persönlichen Anliegen beraten lassen können. Die Bandbreite der Themen reicht von Vermögensfragen über den Unterhalt bis hin zu Rahmenbedingungen für die gemeinsam gelebte gleichwertige Elternschaft nach einer Trennung. Weitere Termine, Kontakt: hamburg@isuv.de

Teilnahme frei, Spenden erbeten

Donnerstag, 16. November, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN.

Teilnahme frei

Donnerstag, 16. November, 19:00

Gesprächskonzert: Das Floß der Medusa

Einen Tag vor dem Konzert von Henzes 'Floß der Medusa' in der Elbphilharmonie lädt ein Streichquartett aus dem SWR Symphonieorchester zum Gesprächskonzert ins Kulturhaus Eppendorf: Mit Musik von Béla Bartók und Emil František Burian sowie Texten von Geflüchteten spüren die Musiker Geschichten und Erfahrungen von Flucht und Verfolgung nach.

Hans Werner Henze erzählt mit seinem Oratorium 'Das Floß der Medusa' die grausame Geschichte einer wahren Begebenheit aus dem Jahr 1816. Im Gesprächskonzert zum Konzert geben die Musiker des SWR Symphonieorchesters Einblicke in sein Werk, das in Zeiten der Migration auch heute aktuellen Bezug hat.

Elbphilharmonie+ ist das Begleitprogramm der Elbphilharmonie und öffnet unterschiedliche Perspektiven auf die Musik im Haus – als Ergänzung zum Konzertbesuch oder als vollwertiges Erlebnis für sich. Interdisziplinäre Begegnungen und Ausstellungen gehören ebenso zum Programm von wie Gesprächskonzerte und Filmvorführungen in Museen, Bibliotheken, Kinos und Stadtteilkulturzentren. Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Karten reservieren oder direkt bestellen € 5,-

Bild: La Balsa de la Medusa von Jean-Louis Théodore Géricault (Museo del Louvre)

Freitag, 17. November, 10:30

Kindermärchen & Musik: Riesen sind nur halb so groß

Keine Angst vor Angebern! Märchen und Lieder von großen und kleinen Wesen: Von der mutigen Raupe, die sich nicht vertreiben lässt, vom schlauen Hasen, der einen Elefanten umhaut, vom Riesen, der sich vor kleinen Jungen fürchtet und von Kleinfingerchen, das den Wolf überlistet.

Märchen aus Afrika, Sibirien und Russland mit den Märchenerzählerinnen Marion Hellmann und Hanna Margarete Schilling. Lieder zum Mitsingen mit Hanna Margarete Schilling am Klavier, für Kinder ab 4.

Kinder € 5,-/Erwachsene € 7,-/ErzieherInnen frei 

Freitag, 17. November, 20:00

Lachen mit Leichen - Die Horrornacht mit Dünnes Eis

Mitternacht. Modriger Geruch quillt aus der Tiefe, leichenblasser Nebel steigt langsam auf und in der Ferne ist dumpf das nervenzerfetzende langsame Knarren einer Tür zu vernehmen. Die dunkle Jahreszeit ist da und das Improtheater Dünnes Eis macht sich auf, Euch das Blut in den Adern gefrieren zu lassen. Ohne Textbuch und Regie entladen die Spieler ihre düsteren Geheimnisse auf der Bühne, genährt allein durch Euer Blut ... äh ... durch Eure Ideen und Vorgaben, die blitzschnell auf der Bühne umgesetzt werden. Erkundet mit ihnen gemeinsam die dunkelsten Geheimnisse Eppendorfs und lasst Euch manch schauriges Gelächter entlocken.

Dünnes Eis - liebe Impro!

Karten online bestellen € 10,-/erm. € 8,-

Sa/So, 18. + 19. November, 11:00 - 17:00

Tausendschön - Frauen machen Flohmarkt

An vier Wochenenden im Jahr bietet Ihnen Tausendschön Gelegenheit, sich von Überfälligem zu trennen und Neues günstig zu erstehen. Tausendschöne Sachen, sauber, heil, von guter Qualität: alle möglichen Sachen des Alltagslebens und gepflegte Second-Hand-Kleidung für die Frau.

An jedem Tag neue Stände, das Angebot bleibt bis 17:00 komplett aufgebaut.

Info und Anmeldung für VerkäuferInnen: 583 538, kontakt@flohmarkt-eppendorf.de, www.flohmarkt-eppendorf.de

Eintritt frei

Mittwoch, 22. November, 19:00

grüne Gartenlandschaft

Informations- und Diskussionsveranstaltung: Ohne Auto leben

mit dem Verkehrswissenschaftler Bernhard Knierim, Autor des Buchs 'Ohne Auto leben' (erschienen im Promedia Verlag, Wien), Handbuch für ein autofreies Leben mit praktischen Hinweisen und konkreten Anleitungen für einen Alltag ohne Auto. Veranstalter: Verein Naturnahe Stadt e.V.

Raum 3

Eintritt frei

 

Donnerstag, 23. November, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag

Von Ulan Bator zu den wilden Pferden in der Gobi - Trudel Müller berichtet aus ihrer zweiten Heimat, der Mongolei.

€ 3,- (ohne Getränke)

Donnerstag, 23. November, 20:00

Sechs Bundesstaaten in sechs Wochen - ein multimedialer Reisebericht über Brasilien von Claus Bunk

Seit 1985 reist Claus Bunk regelmäßig nach Brasilien und kennt dadurch viele Facetten dieses Landes. Brasilien ist eher ein Kontinent als ein einzelnes Land. Will man alle 27 Bundesstaaten mit ihren verschiedenen Kulturen, Zeit- und Klimazonen in einer Reise besuchen, so dürfte man ein Jahr lang unterwegs sein. Im März 2017 unternahmen er und seine brasilianische Frau Elizabeth erneut eine Reise dorthin und besuchten insgesamt sechs Bundesstaaten (Rio de Janeiro, Bahia, Brasilia (DF), Rio Grande do Sul und Santa Catarina). Der multimediale Reisebericht mit vielen Bildern und kleinen Filmen handelt von dieser Reise und gibt aktuelle Eindrücke wieder.
Eine Veranstaltung der Portugiesisch-Hanseatischen Gesellschaft.

€ 5,-/PHG-Mitglieder frei

Freitag, 24. November, 20:00

Till freyMartina SchönherrArmin SengbuschThomas Schwieger

CKE - Comedy Klub Eppendorf, präsentiert von Till Frey

Feierabend, Wochenende, Spaß haben und ablachen. Die furiose Stand-Up-Comedy-Show geht in die 6. Runde. Der in Eppendorf lebende Comedian Till Frey führt wieder als Moderator durch den Abend. Zweimal im Jahr lädt er sich seine Lieblings-Comedians ins Kulturhaus Eppendorf ein. Die Zuschauer erleben Comedy mitten aus dem Leben, authentisch und persönlich. Neben einem Newcomer als Überraschungsgast sind diesmal mit dabei:

Martina Schönherr: Während andere Menschen ihr Privatleben gerne verstecken, trägt Martina ihres auf der Zunge. Ohne Hemmungen packt sie jedes noch so peinliche Detail aus, illustriert mit genialen schauspielerischen Parodien, die das Publikum (z.B. bei Nightwash oder dem NDR Comedy-Contest) an seine Lachgrenzen bringen. Es geht um Eltern-Lügen, Langzeitbeziehungen und den Zerfall, der bei Frauen ab 30 Jahren einsetzt.

Armin Sengbusch ist wohl einer der brillantesten Köpfe auf diesem Planeten. Das behauptet er zumindest in aller Bescheidenheit von sich. Er ist hochbegabt, weil er sich einen dreistelligen IQ ausgedacht hat, er ist Familienvater, er sieht gut aus und er ist chronisch depressiv – denn das Leben ist ja gerecht. Sein Humor ist schwieriger zugänglich als Regierungserklärungen. Wenn er irgendwo auf der Bühne steht oder sitzt oder liegt, sollte man das auf keinen Fall verpassen. Schon deswegen, weil es das letzte Mal sein könnte, denn Armin Sengbusch kommt nicht gern öfter. Aber das alles muss man nicht verstehen, man muss es erleben. 

Bei Thomas Schwieger läuft fast alles perfekt: Der Stand-Up-Comedian ist die menschgewordene Teilnahmeurkunde. Der 35jährige lebte lange in Buxtehude, also fast in Hamburg. Beim NDR Comedy Contest holte er Silber: 2. Platz, also war er fast der Sieger. Es läuft nicht optimal, also nicht generell, nur beruflich und privat. Sein Lebensmotto ist gleichzeitig der Titel seines aktuellen Solo-Programms:  'Werd erstmal Zweiter!' Auf seiner Deutschlandtour war  er schon bei Nightwash und im  Quatsch Comedy-Club, also fast überall.

€ 15,-/erm. € 13,-

Foto Thomas Schwieger: Lutz Tessmann

Samstag, 25. November, 19:00

Reisen & Speisen: Nepal - Land am Himalaya

Zwei Ziele hatte Gunther Niemann vor Augen, als er in diesem Jahr erneut nach Nepal reiste: Tilicho Lake, den höchsten See der Welt auf 5.040 Metern und Thorung La, den höchsten Pass der Welt mit 5.415 Metern. Nach staubigem Laufen auf einer Piste für Jeeps und Busse ging es über Trekkingpfade mit fantastischen Ausblicken auf die schnee- und eisbedeckten 7.000er Gipfel von Annapurna und Gangapurna. Der Sonnenaufgang am nächsten Morgen entschädigte für die Strapazen des Weges: Nach und nach wurden alle Gletscher rund um den zugefrorenen See angestrahlt. Zum Abschluss verbrachte er drei Tage in Kathmandu am buddhistischen Tempel von Bodnath, wo rund um die berühmte Stupa schon ab vier Uhr morgens Tibeter unterwegs sind, und genoss in einem der Klöster die Andacht mit Mönchen und Novizen. Bilder und Filme aus der Erdbebenregion von 2015 vervollständigen diesen lebendigen Vortrag über das Land mit den höchsten Gipfeln der Welt. Und wie immer bereitet Ihnen Silke Vetter ein köstliches landestypisches Buffet für die Pause zu.

€ 24,- /erm. € 20,- (inkl. Buffet)
verbindliche Reservierung unter 48 15 48, karten@kulturhaus-eppendorf.de

Sonntag, 26. November, 11:00

Ausstellungseröffnung
Katarina Jensen: Aus der Not eine Tugend oder von der Destruktion zur Kreation

Kleine Werkschau von 2001 - 2017 und Präsentation des Labels 'Piselotten' (Westen, Taschen, Mützen).

Katarina Jensen, geboren 1944 in Sachsen, Soziologin, Pädagogin, Meisterschülerin bei Otto Mühl und Malerin, erfand Ende der 90er Jahre aufgrund einer Augenerkrankung die Piselotte nach einem westfälischen Ausdruck für Kleinzeug oder Tüdelkram  - in  Hamburg würde man 'Plünnen' dazu sagen. „Wenn man schlecht sieht, gewinnt man umso mehr Spaß daran, die Sachen anzufassen“, erklärt die Künstlerin.  Alles, was ihr obsolet erscheint - wie alte Zeichnungen und Zeitungen, unpassende Kleidung oder alte Klamotten-, wird von ihr zerrissen oder zerschnitten, sorgsam zu Gemälden angeordnet und mit Holzleim festgeklebt.

Diese Kreationen werden zur Eröffnung mit Livemusik präsentiert von 'Traumwelt' - Olympia Jensen (Tenorsaxophon) und dem 'Edden-Duo' mit Ellen Tankkamp (Gesang und Gitarre) und Eddie Jensen (Schlagzeug).

Besichtigungszeiten: Mo/Do/Fr 12:30-15:00, Mi 18:00-19:30 Uhr u.n.V. bis zum 05.01.2018

Eintritt frei

Dienstag, 28. November, 19:00

Beratungsabend des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht

Thema: Einvernehmliche vs. strittige Scheidung
Rechtsanwalt Norbert Anhalt behandelt den unkompliziert möglichen Weg bei einer Trennung, klärt auf über die erforderlichen Schritte – und auch über die Risiken bei der strittigen Scheidung. Fragen rund um Trennung und Scheidung werden beantwortet.

Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV e. V.) informiert und berät Trennungseltern und Trennungswillige zu drängenden Fragen im Zusammenhang mit Trennung und Scheidung. Erfahrene Experten präsentieren jeweils ein kurzes Einführungsthema, worauf sich Mitglieder und Gäste mit ihren persönlichen Anliegen beraten lassen können. Die Bandbreite der Themen reicht von Vermögensfragen über den Unterhalt bis hin zu Rahmenbedingungen für die gemeinsam gelebte gleichwertige Elternschaft nach einer Trennung. Weitere Termine, Kontakt: hamburg@isuv.de

Teilnahme frei, Spenden erbeten

Freitag, 1. Dezember, 20:00

Oriental Band

Oriental Band

Der syrische Musiker Ziad Khawam floh von Aleppo nach Hamburg und hat hier 2015 die international besetzte Oriental Band gegründet. Traditionelle und moderne Musik aus dem Nahen und Mittleren Osten haben sie im Repertoire. Damit sind Ziad Khawam und Friends schon zum dritten Mal zu Gast auf der Kulturhausbühne, die ist fast zu klein ist für alle Musiker mit Kanun (Kastenzither), Saxofon, Trommeln, Baß und Keyboard und für den sechsköpfigen Chor.

Es darf getanzt werden und in der Pause gibt es leckere arabische Snacks.

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Initiative Welcome to Eppendorf

€ 13,-/erm. € 11,- (Refugees free)

Samstag, 2. Dezember, 20:00

Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen - Zufahrt per Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 8,-

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Sonntag, 3. Dezember, 11:00

Schülerkonzert - Gitarrenunterricht Nicolas Haaf

Junge und erwachsene Schüler des Gitarrenlehrers Nicolas Haaf im Bereich Kinderlieder, Klassik und Pop präsentieren, was sie gelernt haben. Alle am Gitarrenspiel Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Dauer circa 30 - 45 Minuten. Für Snacks und Getränke ist gesorgt.
Wegen begrenzter Plätze bitte anmelden unter 040 / 25 49 53 77 oder über Nicolas Haafs Homepage.

Eintritt frei

Mittwoch, 6. Dezember, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Donnerstag, 7. Dezember, 20:00

Forum Hamburger Autoren: Jahreslesung

Sie sind auf vielen Pfaden unterwegs: die Mitglieder des Forums Hamburger Autoren. Hier kommen sie alle zusammen, feiern das vergangene Jahr, lesen aktuelle Texte und präsentieren neu erschienene Bücher. Nach dem Befüllen der Köpfe gibt’s wie üblich warme Suppe für den Bauch. Es liest eine Überraschungsauswahl aus folgenden Autorinnen und Autoren: Sigrid Behrens, Elisa Helm, Myriam Keil, Nathalie Keigel, Sascha Preiß, Inga Sawade, Marie-Alice Schultz, Tanja Schwarz, Tanja Schwarze, Oskar Sodux, Silke Stamm und Claire Walka.

Eintritt inklusive Suppe: € 5,-/ erm. € 4,-

Freitag, 8. Dezember, 20:00

BAAST - a cappella-Pop-Chor

Anfang 2013 suchten 4 heimatlose begeisterte Chorsänger und a cappella-Fans eine neue Chorheimat. Da sich dieses als schwieriger als angenommen herausstellte, gründeten sie kurzerhand ihren eigenen Chor: BAAST! Der  Name steht für die 5 Stimmgruppen: Bass, Alt 1, Alt 2, Sopran und Tenor. Relativ schnell konnten auch andere sangesfreudige Menschen für das Projekt begeistert werden.

Zu ihrem großen Glück konnten sie Ramon Lazzaroni, Sänger und Flötist, für die Chorleitung gewinnen. Dieser begann das Musikstudium in seiner Geburtsstadt Hamburg, bevor es ihn nach Kalifornien verschlug, wo er sein Studium an der Academy of the West sowie an der Berkeley University of California fortsetzte. Ramon schreibt seinem Chor die außergewöhnlichen 5-8 stimmigen Arrangements auf den Leib.

Freunde anspruchsvoller und moderner Chormusik werden hier voll auf ihre Kosten kommen, denn es gibt überraschende Pop-Werke abseits des Mainstream zu hören: Die Zeitreise geht von den 60ern mit dem Bond-Klassiker 'You Only Live Twice' über zum The Mamas and the Papas-Hit 'Monday Monday' bis hin zu den 80ern mit Duran Durans Nummer-1-Hit 'Notorious', bevor es zum traurig-emotionalen und unvergessenen 'Nothing Compares 2U' von Sinead O´Connor geht. 'Precious Things' von Tori Amos erhält ein völlig neues Chorgesang-Gewand, ebenso wie 'Memory Lane' von der Hamburger Musikerin San Glaser und 'It Gonna Come' von Melody Gardot. 

Kontakt für interessierte MitsängerInnen: Birgit Zurhold, mitsingen@baast-hamburg.de, Kontakt für Buchungen: Iris Wedemeyer, konzert@baast-hamburg.de, www.baast-hamburg.de

Karten online kaufen 15,-/erm. 12,-

Sonntag, 10. Dezember, 11:00 + 16:00

Szene: Rotkäppchen und Wolf mit Sonnenbrille

Kinderprogramm: Rotkäppchen - Märchentheater für die ganze Familie

Ein unschuldiges Mädchen bekommt von seiner Großmutter ein rotes Käppchen und wird von nun an nur noch Rotkäppchen genannt. Als die Großmutter krank wird, schickt die Mutter das Rotkäppchen in den Wald, um der Großmutter Kuchen und Wein zu bringen. Unterwegs trifft Rotkäppchen den bösen Wolf. In ihrer Arglosigkeit verrät es ihm, wo die Großmutter wohnt und lässt sich vom Wege abbringen. Der Wolf verschlingt die Großmutter und auch das Rotkäppchen, doch der Jäger bringt die Rettung.

Mit vielen tollen Songs, komponiert und getextet von Johannes Galli und Michael Summ. Dazu gibt es eine CD mit Playbackversion und den Liedtexten zum Nachsingen und Nachspielen.

Das Galli-Theater Hamburg spielt für Kinder ab 3 Jahren und Familien. Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Beginn (weitere Vorstellungen am 17.12.)

Kartenvorbestellung unter Tel. 163 2946859 oder hamburg@galli.de,Kartenvorverkauf über Ad Ticket oder Eventim und die Galli-Homepage.

Kinder € 6,-/Erwachsene € 10,-

Freitag, 15. Dezember, 10:30

Kinderprogramm: Der Zauberlehrling

Was ein Zauberer braucht, weiß ein jedes Kind. Und trotz der Hilfe der Kinder fällt es dem Zauberlehrling Christian Brandes schwer, auch nur einmal das zu tun, was er sagt. Allerdings sorgt dieser Kontrollverlust für grandiose Unterhaltung und unglaublich gute Zauberkunst! Farbenfrohe Seile, wild gewordene Zauberstäbe & ein fliegender Geist machen aus einer Schar von Kindern eine eingeschworene Gruppe, die dem Zauberlehrling mit Vergnügen hilft und den Weg weist in einer ereignisreichen und zauberhaften Welt.

Für Kinder von 4 - 10 Jahren und Familien.

Als Zauberer für Kinder gehört Chris zu den Besten und schafft es, hunderte große und kleine Zuschauer gleichermaßen zu begeistern! Sehen Sie selbst: https://vimeo.com/16385000

Kinderzauberei auf hohem Niveau vom Besten der deutschen Meisterschaften der Zauberkunst 2014! Selbst Erwachsene sind gebannt und unterhalten durch diese charmant-freche Show, bei der die Kunst der Magie nicht zu kurz kommt!

2015 - 2. Platz Kleinkunstpreis Heilighafener Lachmöwe 
2014 - Bester bei den dt. Meisterschaften der Zauberkunst, Kinderzauberei
2013 - 3. Platz Vorentscheide dt. Meisterschaft der Zauberkunst, Allgemeine Magie
2012 - 2. Platz Lenzburger Straßenkunstfestival, Schweiz

Kinder € 5,-/Erwachsene € 7,-/ErzieherInnen frei

Der Zauberlehrling from Christian Brandes on Vimeo.

Freitag, 15. Dezember, 19:30

Singlust - Lieder aus aller Welt zum Mitsingen

Anna Mittag, Kirsten Lang, Birte Hanefeld, Marion Pfau und Jörn Remde laden alle drei Monate zum lustvollen, unkonventionellen und liebevollen Singen ins Kulturhaus ein. Im Gepäck haben sie Lieder von Indien bis Afrika, von Finnland bis Russland, ein- und mehrstimmig, Kanons u.v.m.. Im Vordergrund steht die Freude am Singen, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Abende sind in sich abgeschlossen; NeueinsteigerInnen und Menschen, die nur ab und zu Zeit haben, sind ausdrücklich eingeladen.

März, Juni, September und Dezember jeweils am 3. Freitag des Monats um 19:30

Karten online kaufen € 10,-/erm. € 8,-

Samstag, 16. November, 20:00

Dünnes Eis Improtheater: Alle Jahre wieder ...

Dünnes Eis katapultiert seine Zuschauer mit einer Extraportion Festlichkeit in die Vorweihnachtszeit und bringt Herzen, Augen und Ohren zum Leuchten. Ihr wollt wissen, womit der Weihnachtsmann im Sommer seine Brötchen verdient? Oder wie sich das Christkind im Wilden Westen schlägt? Es interessiert Euch brennend, wie 'Stille Nacht' in der Version für koreanischen Goldfischchor klingt? Bitteschön! Das Improvisationstheater Dünnes Eis spielt und singt auf Zuruf spontane Geschichten - ungeprobt und ohne Absprachen. Und falls Ihr eine Auszeit vom Trubel der Adventszeit braucht - Dünnes Eis kann auch ohne Weihnachten tolle Szenen auf die Bühne zaubern - Ihr braucht es nur zu sagen …

Dünnes Eis - liebe Impro!

Karten online bestellen € 10,-/erm. € 8,-

Sonntag, 17. Dezember, 11:00 + 16:00

Szene: Rotkäppchen und Wolf mit Sonnenbrille

Kinderprogramm: Rotkäppchen - Märchentheater für die ganze Familie

Ein unschuldiges Mädchen bekommt von seiner Großmutter ein rotes Käppchen und wird von nun an nur noch Rotkäppchen genannt. Als die Großmutter krank wird, schickt die Mutter das Rotkäppchen in den Wald, um der Großmutter Kuchen und Wein zu bringen. Unterwegs trifft Rotkäppchen den bösen Wolf. In ihrer Arglosigkeit verrät es ihm, wo die Großmutter wohnt und lässt sich vom Wege abbringen. Der Wolf verschlingt die Großmutter und auch das Rotkäppchen, doch der Jäger bringt die Rettung.

Mit vielen tollen Songs, komponiert und getextet von Johannes Galli und Michael Summ. Dazu gibt es eine CD mit Playbackversion und den Liedtexten zum Nachsingen und Nachspielen.

Das Galli-Theater Hamburg spielt für Kinder ab 3 Jahren und Familien. Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Beginn.

Kartenvorbestellung unter Tel. 163 2946859 oder hamburg@galli.de,Kartenvorverkauf über Ad Ticket oder Eventim und die Galli-Homepage.

Kinder € 6,-/Erwachsene € 10,-

Donnerstag, 21. Dezember, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN.

Teilnahme frei

Freitag, 22. Dezember, 20:00

Robert MacCall mit Zylinder und Laterne

A Christmas Carol by Charles Dickens - The story of Scrooge performed in English by Robert MacCall

The ghosts of Christmas, Past, Present and Future visit Scrooge the old miser, and show him a series of visions, as he was, as he is now, and as he will be. The result of this is that Scrooge changes his life. A wonderful performance with Robert MacCall.

In den Weihnachtsnächten erscheinen dem alten Geizhals Scrooge die Geister der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Sie zeigen ihm, wie er als kleiner Junge war, wie er heute ist und wie er enden wird, wenn er weiterlebt wie bisher. Der Blick in die verschiedenen Welten verändert Scrooge nachhaltig. Der Storyteller Robert MacCall lässt auf lebendige Weise die Dicken'sche Weihnachtsgeschichte vor Ihren Augen erstehen.

Sonderangebot für Sprachkurse und Schulklassen: SprachschülerInnen (jeden Alters) dürfen zum ermäßigten Preis kommen, ab vier SchülerInnen darf ein/e LehrerIn gratis mit - nur mit Anmeldung bei rika.tjakea@kulturhaus-eppendorf.de. Schulklassen und größere Gruppen, z.B. Englisch-Stammtische dürfen gern nach Gruppenpreisen fragen.

€ 15,-/erm. € 12,-

23.12.17 - 3.1.18

kleine Winterpause im Kulturhaus

Am 4.1.17 sind wir wieder für Euch und Sie da.

Wir wünschen allen frohe Festtage!